Kaltfahrer und ihre Sorgen... 8)

  • Moin,


    in welchen Drehzahlbereich traut ihr euch eigentlich schon/noch, solange euer Kleiner noch kalt ist?
    Ich hab' hier dummerweise (vielmehr: Genialerweise) nur knapp 3 Minuten bis zur Bundesstrasse, die mich zu meinem Brötchengeber bringt. Nun will man ja einerseits seinen Kleinen nicht schinden, andererseits sollte man auch schauen, dass der Weg ins Geschäft nicht zum Wochenendausflug entartet. ;)
    Also, wie schaut's: Sind 3 U/min noch drin, oder nicht?


    Achja - und wieder einmal Öl: Die grosse Runde spricht sich ja vehemenst für mindestens 15W40 aus. Nun hab' ich aber von meinem Schrauber erfahren, dass ich gerade mit 0W40 fahre. Ist das wirklich einen Wechsel wert, oder eher sogar zu begrüssen, weil ja auch bei niedrigen Temperaturen eine vernünftige Schmierung gewährleistet wird?



    frächt sich heimlich, still & fast nicht leise:
    dcm :)

    auf der flucht


    "I like driving in my car , I'm satisfied I've got this far..." Mini-Madness :D

  • dito - 3000 sind auch meine grenze.

    Fips auf der Pirsch! 109.gif ACHTUNG: Gefährliches Halbwissen!


    RiP Fips 1974 - 2010...unvergessen



  • drehe auch nicht über 3000 die ersten 15-20 km!!hab ich mir eben so angewöhnt, schaden kanns sicher nicht!


    öl würde ich lieber heute als morgen wechseln! aber das ist wieder jedem seine sache und jeder hat da eine andere meinung drüber! aber darüber findest du mehr als genug in der "Suchfunktion"!!!:eek: :eek:


    Martin

  • kann mich in jeder hinsicht anschließen. mit 3000/min is wohl nix verhakt.


    was die drehzahl angeht: VORSICHT!


    nicht nur unter 3000 touren bleiben, sondern auch den gasfuß zügeln. das heißt auch sehr langsam beschleunigen. ordentlich gas bringt deinen kalten kleinen auch dann um, wenn du brav unter 3000 touren bleibst.


    mit anderen worten: es kommt nicht in erster linie auf die drehzahl an, sondern auf die stellung des gaspedals.

  • Serwutz,


    Quote

    Original geschrieben von tintifax
    kann mich in jeder hinsicht anschließen. mit 3000/min is wohl nix verhakt.


    Thx@all - das habe ich mir schon gedacht bzw. erhofft. Also guten Gewissens weiterjuckeln :)


    Quote

    [i]mit anderen worten: es kommt nicht in erster linie auf die drehzahl an, sondern auf die stellung des gaspedals. [/B]


    Gemütliches Fahren versteht sich von selbst - schon allein wegen des Spritpreises...



    grüsse,
    dcm

    auf der flucht


    "I like driving in my car , I'm satisfied I've got this far..." Mini-Madness :D

  • Quote

    Original geschrieben von dcm
    Moin,


    Achja - und wieder einmal Öl: Die grosse Runde spricht sich ja vehemenst für mindestens 15W40 aus. Nun hab' ich aber von meinem Schrauber erfahren, dass ich gerade mit 0W40 fahre. Ist das wirklich einen Wechsel wert, oder eher sogar zu begrüssen, weil ja auch bei niedrigen Temperaturen eine vernünftige Schmierung gewährleistet wird?
    dcm :)


    siehe Suchfunktion + ich habe mich der 15 o. 20 W 50 und mineralisch!!! -Fraktion angeschlossen, weil für mich die Argumentation, daß W50 - weil auch Getriebeöl und mineralisch, weil das Getriebe das Öl sonst "zerstampft" von A.Hohls für mich plausibel klingt.


    Beim Punkt mineralisch weiß ich auch nicht recht, weil mein mopped ja vollsynthetisches 10W60 kriegt und ich nicht weiß, wo der Grundsätzliche Unterschied der Motorenkonzepte liegt...
    Aber dennoch vertrau ich hier mal der Erfahrung von A. Hohls.


    gruss


    jens

  • Moinmoin,


    Quote

    Original geschrieben von jens


    siehe Suchfunktion + ich habe mich der 15 o. 20 W 50 und mineralisch!!! -Fraktion angeschlossen, weil für mich die Argumentation, daß W50 - weil auch Getriebeöl und mineralisch, weil das Getriebe das Öl sonst "zerstampft" von A.Hohls für mich plausibel klingt.


    Hm, ich sehe schon - das ist ein Thema, das noch ein wirklich echtes näheres Investigationsbedürfnis besitzt ;)


    Nachdem in näherer Zukunft eh' ein Ölwechsel ansteht, könnte ich eine Probe aufbewahren. Zur Stunde fahre ich laut einem Schildla an meinem Motorblock irgendein ELF-Geftriebeöl 0W40 und tendiere dazu, als nächstes ein synthetisches 10W40 zu verbraten.


    Wie es der Zufall will, habe ich bei uns im Labor vollen Zugriff auf vernüftiges Equipment, um da mal in die Vollen zu gehen.
    Stellt sich mir nur die Frage, was denn überhaupt interessant wäre: Partikel-Verteilung und -Morphologie (also den Abrieb) kann ich kürzestfristig mit'm Lichtmikroskop checken. Die Viskosität des Öls kann ich mir erst irgendwann Anfang/Mitte 03 vorknöpfen, dann bekommen wir ein Viskositäts-Messgerät. Damit liesse sich dann die Güte des Öls ordentlich prüfen.
    Das einzige Dumme ist eigentlich, dass das ganze ja schon mit wenigstens halbwegs vergleichbaren Proben stattfinden sollte - Menschlein mit passendem Motor (zu meinem) dürfen sich hiermit also aufgerufen fühlen, Laut zu geben. ;)


    Interesse? Anregungen? Kritik?



    Grüsse,
    dcm

    auf der flucht


    "I like driving in my car , I'm satisfied I've got this far..." Mini-Madness :D

  • Hallo DCM,


    fahre ähnlichen Mini wie Du (2000er MPI), wohne auch in VFB
    Town, und werde meinen kleinen nach seinem Winterschlaf am
    1.4.2003 20W50 einflößen.


    Heute ist nach einer Getriebe OP bei Rover wohl synthestischen Öl drin, aber während er im Permabag in der Garage steht, ist
    das wohl zu verschmerzen.


    Ich fahre leider nur 1500-3000 flotte Landstraßenkilometer
    im Jahr. Bin ich damit ein akzeptables Versuchskaninchen?


    Grüßle aus dem wilden Süden,
    Markus:santa1:

  • Das Oil thema mal wieder! :D


    Als kenne jemanden der 5W40 aus Überzeugung fährt: "Ich hab da doch noch so viel von"


    Das krümmelt richtig nach dem es ne weile drin ist!
    Tasächlich wenn man genau hin schaut kann man kleine schwarze Partikel im oil erkennen.


    So richtig kommt kein "normales" Motorenoil mit der beanspruchung klar.


    Es gibt viele Spezialfirmen die oil speziel für den mini herstellen. (sie werden wissen warum) Das ist auf jeden das richtige aber auch recht teuer.


    Hier mal aus ner Werbung:

  • also 10,- euro für 1 liter 20w50 geht ja noch. im vergleich dazu ist das motoradöl für mein moped (gleiche viskosität) mit 18,- euro pro liter doch "etwas teurer".
    und der liter 0w40 schlägt, je nach hersteller mit bis zu 22,-euro doch mächtiger in die geldbörse (bei all denen,"die unbedingt" vollsynthetischeshochleistungsleichtlauf...blablabla fahren müßen, weil sie meinen, daß nur "das" gut ist).


    mfg


    Mark-Oliver

  • Quote

    [i] fahre ähnlichen Mini wie Du (2000er MPI), wohne auch in VFB
    Town, und werde meinen kleinen nach seinem Winterschlaf am 1.4.2003 20W50 einflößen.
    [/B]


    Klingt jott - da könnte man ja sogar die Öl-Übergabe mit einem Bierchen/Viertele an geeignetem Orte stattfinden lassen ;)


    Quote

    [i]Heute ist nach einer Getriebe OP bei Rover wohl synthestischen Öl drin, aber während er im Permabag in der Garage steht, ist das wohl zu verschmerzen.[/B]


    Hm, das scheint exemplarisch für stuttgarter Werkstätten zu sein... 8)


    Quote

    [i] Ich fahre leider nur 1500-3000 flotte Landstraßenkilometer
    im Jahr. Bin ich damit ein akzeptables Versuchskaninchen?[/B]


    Hm, eigentlich wäre natürlich ein 5 tkm altes Öl für den sinnvollen Vergleich geschickter, aber andererseits gilt es ja jetzt, reichlich Primärdaten zu sammeln...


    [X] Gekauft.


    Idealerweise nehmen wir beizeiten a Kondäggdle per Mail oder Fon auf - uneigentliche sind's bis nach 4/03 ja auch noch ein paar Tage ;)


    grüsse,
    dcm

    auf der flucht


    "I like driving in my car , I'm satisfied I've got this far..." Mini-Madness :D

  • Quote

    Original geschrieben von Pouraga
    Das Oil thema mal wieder! :D


    Man gönnt sich ja sonst nix - aber dafür ist dieses Mal immerhin (wenigstens langfristig) sowas ähnliches wie eine echte Antwort drin ;)


    Quote

    [i]Hier mal aus ner Werbung:
    [/B]


    [Schnipp]


    Hm, irgendwie läuft dem ja genau konträr zu Meinungen a la "Das Öl wird fein säuberlich zerhackstückelt" - stellt sich mir jetzt latürnich die Frage, ob dem Öl jetzt wirklich scheisendregg-dick oder wasserflüssig wird. Mann, bin ich gespannt auf unser Viskosimeter... 8)



    grüsse,
    dcm

    auf der flucht


    "I like driving in my car , I'm satisfied I've got this far..." Mini-Madness :D

  • Hallo DCM,


    mein jetziges ÖL ist leider erst wenige KM (unter 200 KM) alt,
    da ich nach der Getriebereparatur nur ein paar flotte Runden
    gedreht habe, um die Funktion zu testen und um mittels 3.44 er
    Endübersetzung ein paar Golf IV auf den Filder auszubeschleu-
    nigen. Der Kleine geht jetzt wie der geölte Blitz!
    Ich nehme an, dass die Jungs von Rover mal wieder Vollsynth
    eigefüllt haben und ich werde dann am 1.4.03 erstmal 20W50 ein-
    füllen. Somit ist die jetzige Füllung wohl nicht aussagefähig.


    Im Herbst 03 könnten wir dann mal den Test starten, gerne bei
    einem der einheimischen Reben- oder Gerstensäften (für mich
    Weichspüler gibt´s dann halt ´nen Karamalz oder Apfelschorle).


    Grüßle,
    Markus

  • @ pouraga:


    wie heißt dieses öl denn genau und wo ist es zu bekommen? den preis find ich nicht so schlimm und es klingt so, als wär es auf jeden fall einen versuch wert.
    irgendjemand erfahrungen damit?


    mfg,


    tintifax

  • Nen deutscher Vertrieb?


    Ich hab gerade in meinem Dokumentenberg gewühlt. Und siehe da ich hab den Flyer den ich gesucht habe wiedergefunden.


    Es gibt sogar ne Internetadresse (nur mit dem ausführlichen Textangebot findet man sie natürlich nicht in Suchmaschinen :D)


    http://www.oldtimeroel.de/
    Dülmen! Ist ja so zu sagen bei mir umme Ecke! :)



    --späte anmerkung--
    Die Seite war warscheinlich noch im Aufbau, ist jetzt sogar mit online Shop.

  • Servus Markus,


    Quote

    mein jetziges ÖL ist leider erst wenige KM (unter 200 KM) alt,
    da ich nach der Getriebereparatur nur ein paar flotte Runden
    gedreht habe, um die Funktion zu testen und um mittels 3.44 er
    Endübersetzung ein paar Golf IV auf den Filder auszubeschleu-
    nigen. Der Kleine geht jetzt wie der geölte Blitz!


    Hehe, man gönnt sich ja sonschd nix *g*


    Quote

    Ich nehme an, dass die Jungs von Rover mal wieder Vollsynth
    eigefüllt haben und ich werde dann am 1.4.03 erstmal 20W50 ein-
    füllen. Somit ist die jetzige Füllung wohl nicht aussagefähig.
    Im Herbst 03 könnten wir dann mal den Test starten, gerne bei
    einem der einheimischen Reben- oder Gerstensäften (für mich
    Weichspüler gibt´s dann halt ´nen Karamalz oder Apfelschorle).


    Na, das ist doch mal ein Wort! Jebongt!



    grüsse,
    dcm

    auf der flucht


    "I like driving in my car , I'm satisfied I've got this far..." Mini-Madness :D

  • Ich rate zu Motorrad-Motorenöl.
    Weil fast alle Motorräder das gleiche Problem, nämlich einen
    gemeinsamen Ölhaushalt von Motor und Getriebe haben,
    sind diese Öle drauf eingerichtet, irgendwo die Mitte zwischen
    nicht zu dünn fürs Getriebe und nicht zu dick für den Motor zu sein. Auch Adiditve aus PKW-Motorenölen zur Selbstreinigung fehlen, da dies wieder das Getriebe höher belastet.


    Gruß Dietmar

    Die Qualität bleibt, lange nachdem der Preis vergessen ist.....

  • immer wieder klingen die Beiträge zum Thema Motorenöl sehr interessant. Irgendwie hat doch jeder seine Argumente! oder?


    Dietmar:
    Dein Geheimtipp klingt auch nicht schlecht!
    Kanst Du auch verraten, welches Du dann verwendest?
    Was hält der Rest der Bande davon?!?


    stay tuned

  • soweit ich weiß sind die öle für motorräder synthetisch!!?


    also auch nich so lecker für den mini. denn das mögen die synchronringe nicht so gern....!


    Martin

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!