Gänge sehr schwer herein

  • brauche Hilfe für den Minifreund meines Sohnes,


    er versucht sich hier auch anzumelden,
    aber ich frage schon mal vorab.


    Er hat seinen Wagen fast kompl neu aufgebaut
    Ihn neu angemeldet
    jetzt gehen die Gänge immer schwerer rein,


    gerade sagte er mir am Telefon:
    wenn er den Wagen im 1. Gang abstellt und dann wieder neu stratet
    springt der Wagen nach vorne.


    Ich will da jetzt nichs falsches zu Ihm sagen, aber gibt es da nicht einen Öldruckbehälter der gefüllt sein muß?:confused:


    eine Danke vorab,
    Gruß Wullmann

  • Ja genau, Bremsflüssigkeit in der "Rutschlungshydraulik" überprüfen und vermutlich entlüften
    kann aber auch sein das der Hebelmechanissmus der Kupplung zu sehr ausgeschlagen ist

    Gruß Peter


    a fool with a tool is still a fool


    PS schraube und fahre seit 85 Minitechnik

  • Danke für deine schnelle Antwort


    wo kann dieser entlüftet werden?
    Mit Bremsflüssigeit auffüllen?
    Hat aber nichts mit der Bremsflüssigkeit vom Bremskreislauf zu tun, oder



    Gruß Wullmann

  • Naja die Bremsflüssigkeit füllt man links oben neben der Kabeldurchführung bei der Motorraumrückwand(in Fahrtrichtung) ist so ein runder Behälter sieht meist schon etwas gammelig aus ober drauf siehst du den Verschluß da kommt die Bremsflüssigkeit rein .Entlüftet wird wie bei der Bremse. Die Entlüftungsschraube ist direkt am Druckzylinder. Ratsam wäre den Zylinder mal auszubauen und mal den Dichtring anzuschauen denn irgendwo muß sie ja hinsein die Bremsflüssigkeit:confused: .. :D
    Den dichtring gibts bei deinem Händler für nen kleines Endgeld.
    Alles schön sauber machen Zylinder einbauen Splint beim Bolzen nicht vergessen;) . und dann zu zweit am besten entlüften.
    Beim Durchtreten aufmachen und beim Loslassen der Kupplung wieder zumachen so wird dann Stück für Stück der Zylinder und Leitungen gefüllt.


    viel glück ;)


    Mfg Steven

  • Wenn der Freund des Sohnes :
    "Wenn er den MINI im 1. Gang abstellt und wieder startet, dann springt er nach vorn"
    versucht den MINI zu starten mit eingelegtem Gang und getretener Kupplung, dann macht er den ersten gravierenden Fehler !


    MINIs i m m e r im Leerlauf und ohne Gasbetätigung starten !


    Andreas Hohls

    Alle Beiträge verstehen sich als rein sachliche Aussage und tolerieren Meinungen und Vorlieben eines Jeden, auch wenn sie konträr entgegenstünden.

  • Ich glaube an dieser Stelle ist ein Reperaturhandbuch sehr ratsam, darin ist ausführlich das Entlüften der Kupplung beschrieben. Sinvoll für Später ist es auch! :rolleyes:


    MfG

  • @ Andreas Hohls,
    danke


    Quote

    versucht den MINI zu starten mit eingelegtem Gang und getretener Kupplung, dann macht er den ersten gravierenden Fehler !


    MINIs i m m e r im Leerlauf und ohne Gasbetätigung starten


    Oho das habe ich nicht gewußt
    ich starte immer mit getretener Kupplung und eingelegtem Gang:(


    werde es bei unserem Fahrzeug nicht mehr machen,
    darf man denn beim Starten die Kupplung getreten halten wenn der Gang dann raus ist:confused:

  • Quote from cooperman16


    darf man denn beim Starten die Kupplung getreten halten wenn der Gang dann raus ist:confused:


    das problem is nicht der gang sonder die kuplung ;)
    beim treten drückt diese die kurbelwelle gegen flächen die beim ersten starten noch kein oder unzureichend öl haben
    und das geht arg aufs material


    also desshalb immer ohne kuplung starten und erst wenn öldruck aufgebaut ist die kuplung treten ...

  • Zusätzlich zu 'MINI Ts' Ausführungen :
    Der Startvorgang wird erheblich erschwert, da der Anlasser auch noch gegen die axialen Kräfte und die damit verbundene Reibung arbeiten muß.


    Die Kupplung immer (!!) nur so kurz wie möglich drücken:
    --Nie beim Starten !
    --Nie vor Ampeln auf der Kupplung stehen !
    --Nie beim Ausrollen !
    --Nie (bei egal was sonst)


    Stattdessen,
    --Kurz drauftreten, Gang hinein und mit Gefühl lösen, sowie anfahren.
    --Kurz drauftreten, Gang in den Leerlauf und zur Ampel rollen.


    Mann kann eben nicht alles wissen, schon garnicht, wenn man nicht weiß, wie der Antrieb innen aufgebaut ist und daher 'was' , 'wo' Kräfte wirken läßt.


    Dafür ist dieser Platz ja eingerichtet worden.


    Andreas Hohls

    Alle Beiträge verstehen sich als rein sachliche Aussage und tolerieren Meinungen und Vorlieben eines Jeden, auch wenn sie konträr entgegenstünden.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!