Umbau von Mems1.3 auf Mems1.6, Lenkstockschalter MPI, Steuergerät in den Innenraum

  • Grüß Schrott!


    Da es schon länger keinen Umbaufred mehr gab mach ich halt mal einen auf.


    Weil meine zwei-Stecker UMS (frei programmierbares Steuergerät) nicht mehr vom Laptop erkannt wurde - der Chip, welcher für die Verbindung über USB
    mit dem Laptop zuständig ist funktioniert irgendwie nicht mehr - und ich sie somit nicht mehr programmieren konnte,
    dachte ich mir, ich bau meinen Mini auf MEMS1.6 um, also Steuergerät mit einem Stecker. Ich hab noch ne UMS mit einem Stecker und ich hab' mir sagen lassen,
    daß der Kabelbaum von MEMS1.6 bessere Massepunkte hat und somit weniger störanfällig ist.
    Zum genaueren Verständniss:
    Die frühen SPI-Minis (ab1993 ?) hatten zwei Stecker am Steuergerät. Ich meine ab 1994 oder so gab es dann nur noch einen Stecker.
    Dies hab ich dann Ende letzten Jahres mal so larifari vertüdelt und siehe da, er lief mit einem Stecker.


    Da ich ne Flipfront habe und keine Kotflügel mehr ballert bei Regen das Wasser in den Motorraum. Deshalb beschloss ich das Steuergerät in den Innenraum,
    sprich in den Fußraum der Beifahrerseite zu verpflanzen. Außerdem fand ich es doof, daß die Sicherungen nicht an einem Punkt waren, sondern hier und da mal
    ne "Zwischenstecksicherung" bzw. Linefuse war.


    Somit wanderten bereits 2014 alles Sicherungen in einem Kasten aus die rechte Seite vom Handschuhfach und das Steuergerät nach innen.


    Allerdings verlängerte ich damals die Drähte in ner einwöchigen Umbauaktion nur jeweils mit schwarz 1,5 oder schwarz 2,5 oder dunkelblau 0,75.


  • Ich habe das Handschuhfach verkleinert, so das es neben den Sicherungskasten paßt.
    Allerdings ist der jetzt auch wieder rausgeflogen, da ich mit 14 Sicherungen nicht auskomme,
    doch dazu später.


    Als ich damals - ca.2011 diesen alten Mini, der noch schwarz war von meinem Kumpel für 900 Euro gekauft habe,
    fand ich die Lenkstockschalter irgendwie poplig dünn und zerbrechlich. Außerdem ging die Hupe nicht, welche ich dann spontan
    auf nen Knopf verdrahtete wo bei Vergaserminis der Choke sitzt.
    Bei nem MPI gefielen mir die Lenkstockschalter schon besser. Also kommen diese im Rahmen der Umbauaktion gleich mit rein.
    Damit hab ich mir aber 'n Ei gelegt:
    Wenn man im Lexikon unter "unklassisch" nachschlägt wird man das Lenkrad von nem MPI finden.
    Asso: Um die Lenkstockschalter von nem MPI perfekt in nen SPI zu integrieren benötigt man die Lenksäule,
    da das Zündschloss anders ist. Die Verkleidung vom Spi hinterm Lenkrad paßt dann natürlich auch nicht mehr.
    Also alles MPI.
    Da der MPI aber leider nen Airbag hat und auch die Nabe kleiner als bei allen anderen Minis ist, ist es schwierig eine Aufnahme
    für mein schönes, klassisches Motolita Lenkrad zu finden.

  • Da mir auch das Aramturenbrett mit der draufgeklatschten Tacho-sonstiges-Drehzahlmesser- Kombi nicht so zusagte,
    habe ich mir ein Eigenes kreiert. Außerdem störte mich der Knubbel vom Handschuhfach, also der "Aufmachbolzen".
    Die außenliegenden Scharniere fand ich auch nicht so doll.
    Knubbel und Schariere mußten weg, was sich als problematisch darstellte, da man Schariere nicht einfach rumdrehen kann, wie ich lernte.
    Somit schuf ich mir ein Armaturenbrett nach meinem Geschmack.

  • Zum Lenkrad:


    Es ist schwierig klassische Lenkradnaben für die MPI- Nabe zu finden.
    Ich denke das liegt daran, daß die Leute davon abgehalten werden sollen ihre Airbags
    rauszuschmeißen um eine klassische Optik zu erhalten.
    Erfreulicherweise bin ich dennoch fündig geworden:




    Hier mein Motolita Lenkrad:


  • Somit wurden einmal ein Motorkabelbaum neu bestellt, ebenso ein Kabelbaum für den Innenraum,
    also Licht, Blinker, etc , halt alles außer Heck.
    Ich hätte mir den "Innenraumkabelbaum" mit dem großen Sicherungskasten bestellen sollen -
    nein, ich zog mir den mit den Linefuses, also muß ich wieder Löten.
    Muß ich aber eh, da mein Steuergerät ja jetzt im Innenraum sitzt.
    Somit werden beide naglneue Kabelbäume aufgetrüselt und das was nicht paßt neu verlötet.

  • Heizung:


    Mich hat diese scheppernde, muffelnde Heizung genervt. Im Internet gibt's ne kleine Nachrüstheizung,
    die hab' ich mir gezogen. Is nich so laut und gibt mehr Platz im Fußraum...


    Diese wird dann über ein Potentiometer, welches da sitzt, wo bei Vergaserminis der Choke ist, angesteuert.
    Wichtig: Das Potentiometer ist nicht direkt mit der Heizung verbunden, sondern steuert ein Modul an, welches den
    Heizungsmotor über eine Pulsweitenmodulation (PWM) ansteuert, ähnlich wie Euer Dimmer im Wohnzimmer,
    nur das der hier nicht funktioniert, weil wir ja im Mini 12V Gleichstrom haben.
    Wer einfach seine Heizung über ein Poti ansteuern will sollte auf die mögliche Temperaturprobleme am Poti achten.
    Ich wollte halt bissle mehr als nur Lüfter Vollgas oder aus. Dynamik....
    Hier das PWM-Modul...

  • So. Aktueller Stand heute:


    Momentan bin ich an den Lenkstockschaltern vom MPI. Das mit dem Zündschloss war relativ einfach.
    Bei dem Scheibenwischer/Scheibenwasch, im englischen Wash/Wipe -oder auch frei nach mir Waschweib-
    Tüdelei wurde es schon knackiger. Ging aber dennoch, selbst mit drei Bier. Oder warn's vier. Egal.



    Dieses rote Relais sorgt beim MPI dafür, das der Scheibenwischer ne Intervallschaltung hat, so wie man es von
    modernen Autos gewohnt ist. Ich will zwar nicht im Regen fahren, sollte es dennoch dazu kommen, hab' ich das jetzt auch.Es war überraschend leicht in den Kabelbaum zu integieren.


  • Faxe: wahrscheinlich zu viel...


    Sehr hübsch aufwendig, Respekt!


    Was für ein Kabel kann man nehmen um das Schwungradsensorkabel für die ECU zu verlängern, muss doch sicher was abgeschirmtes sein? Irgendein Kauftip? Hab den ECU Umbau bei mir auch vor..

  • Faxe: wahrscheinlich zu viel...


    Sehr hübsch aufwendig, Respekt!


    Was für ein Kabel kann man nehmen um das Schwungradsensorkabel für die ECU zu verlängern, muss doch sicher was abgeschirmtes sein? Irgendein Kauftip? Hab den ECU Umbau bei mir auch vor..


    Original ist da nix geschirmt.
    Bei den freiprogrammierbaren wie z.B. von KMS ist im Kabelbaum, der mitgeliefert wird, auch nichts geschirmt.
    Aber zur Sicherheit kann man ja was "drüber ziehen".


    Bis später...
    Faxe

  • schubi:
    Falls Schwungradsensor gleich Kurbelwellensensor, dann ist es ein geschirmtes 2x0,5 mm.
    Muß ma in der Garage gucken was ich da hab. Warscheinlich ein Liycy 2x0,5.
    Wenn Du noch Fragen diesbezüglich hast, pn mich an, sonst vergess ich’s.
    Ich poste es dann hier...


    Gruß Ronny

  • Mahlzeit!


    Zunächst zum geschirmten Kurbelwellensensorkabel: Beim 1.3er MEMs-Kabelbaum war es definitiv geschirmt - Hab noch in Erinnerung wir mir der Grünspan des Schirms
    entgegenbröselte als ich das Kabel verlängerte um in den Innenraum zu gelangen. Außerdem ist es im MEMS 1.3 -Schaltplan zu sehen (das gestrichelte)
    Beim 1.6er Kabelbaum, welchen ich um Weihnachten rum in GB kaufte ist es nicht geschirmt.
    Ich weiß nich was besser ist - ich werde es geschirmt ausführen.


  • Es geht mir darum, entgegen des sonstigen kapitalistisch unterworfenen Arbeitsalltags, etwas in völliger Ruhe auszuführen.
    Man ist sonst schon meißt der Uhr unterworfen. Ich nehme mir die Zeit ohne Stress! Ruhe, Genuß, Flow. Sich freuen über das Erschaffene.

  • So. Und jetzt gehts weiter. Ich will ja auch endlich mal fahren.


    Dem Sicherungshalter vom MPI wurden die Intervallschaltung für den Scheibenwischer vom selbigen beigefügt und ich hab noch n Zeitrelais mit reigeballert, welches, sobald ich
    meine selbst erdachte Alarmangage scharf schalte, beim Anlassen die Hupe für ne halbe Minute ertönt.



    Außerdem habe ich meinen selbstgebastelten Sicherungskasten aufgelegt und in in Betrieb genommen. Ich habe jetzt zwei mal zwölf Sicherungen. Damit komm ich aus.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!