Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Kupplung lässt sich nicht lösen

  1. #1

    Kupplung lässt sich nicht lösen

    Hallo Leute!

    Wollte gestern mit meinem frisch restaurierten Mini die erste Probe bzw. Einstellfahrt machen....

    Leider löst die Kupplung nicht, sprich wenn ich das Kupplungspedal trete und den Gang einlege fährt das Auto los bzw. stirbt ab. Weiters kann ich das Auto bei eingelegten Gang und betätigter Kupplung nicht schieben.


    Alle Einstellversuche mit den kleinen Stellschrauben und den Beiden Muttern (SW=24mm) blieben erfolglos.


    Habe vor zwei Wochen noch die Schwungradschraube + Mitnehmerscheibe getauscht, Kupplungsscheibe habe ich aber auf der Kurbelwelle gelassen.
    Vor dem Tausch hat die Kupplung einwandfrei funktioniert!!!


    Kann mir hierzu irgendjemand helfen?


    Gruß
    Jakob

  2. #2
    Dabei seit
    08 2001
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    2.006
    Wie unterscheidest Du Kupplungsscheibe und Mitnehmerscheibe? Um die Kupplung zu überholen muss man doch immer alles abziehen egal ob Verto oder pre Verto, auf der Kurbelwelle kann lediglich das Primärrad verbleiben.

    Zitat Zitat von Jackson1293 Beitrag anzeigen
    Hallo Leute!

    Wollte gestern mit meinem frisch restaurierten Mini die erste Probe bzw. Einstellfahrt machen....

    Leider löst die Kupplung nicht, sprich wenn ich das Kupplungspedal trete und den Gang einlege fährt das Auto los bzw. stirbt ab. Weiters kann ich das Auto bei eingelegten Gang und betätigter Kupplung nicht schieben.


    Alle Einstellversuche mit den kleinen Stellschrauben und den Beiden Muttern (SW=24mm) blieben erfolglos.


    Habe vor zwei Wochen noch die Schwungradschraube + Mitnehmerscheibe getauscht, Kupplungsscheibe habe ich aber auf der Kurbelwelle gelassen.
    Vor dem Tausch hat die Kupplung einwandfrei funktioniert!!!


    Kann mir hierzu irgendjemand helfen?


    Gruß
    Jakob
    Minifizierter seit 1990

  3. #3
    2017-08-16 08_07_32-Ersatzteile für Mini • Kupplung - Druckfeder- und Membranfeder-Typ - Limora .png

    Nummer9: Kupplungsscheibe

    NUmmer1: Mitnehmerscheibe

    Zitat Zitat von Horzi Beitrag anzeigen
    Wie unterscheidest Du Kupplungsscheibe und Mitnehmerscheibe? Um die Kupplung zu überholen muss man doch immer alles abziehen egal ob Verto oder pre Verto, auf der Kurbelwelle kann lediglich das Primärrad verbleiben.

  4. Offenbar handelt es sich um eine A/Serienkupplung, soviel sagt das Bild.

    Da der Vortrag ein wenig 'verwirrend' ist, zunächst eine Klärung nötig :

    --Es wurde der Zentralbolzen demontiert und durch einen neuen/anderen ersetzt.
    Ebenso wurde das Paßstück in gleicher Weise gebr. oder neu ersetzt.

    Warum ?

    --Wenn es heißt, 'wurde auf der Kurbelwelle belassen', heißt das gleichzeitig, daß die Einheit nicht abgezogen wurde ?
    Die komplette Schwungscheiben-/Kupplungseinheit verblieb kraftschlüssig auf dem Kurbelwellenkonus ?


    Spekulation (zu diesem Zeitpunkt der Information) :
    Wenn die Einheit nicht abgezogen wurde, kann das Problem nur 'außerhalb' liegen :
    --Deckel sitzt nicht paßig drauf
    --mechanische Einstellung ist nicht korrekt
    --rein zufällig hat sich gleichzeitig mit der Arbeit ein Hydraulikproblem ergeben.

    Wie folgt prüfen :

    http://www.mini-mania.eu/workshop/te...n-pruefen.html

    Andreas Hohls
    Alle Beiträge verstehen sich als rein sachliche Aussage und tolerieren Meinungen und Vorlieben eines Jeden, auch wenn sie konträr entgegenstünden.

  5. #5
    Zitat Zitat von Andreas Hohls Beitrag anzeigen
    Offenbar handelt es sich um eine A/Serienkupplung, soviel sagt das Bild.

    Da der Vortrag ein wenig 'verwirrend' ist, zunächst eine Klärung nötig :

    --Es wurde der Zentralbolzen demontiert und durch einen neuen/anderen ersetzt.
    Ebenso wurde das Paßstück in gleicher Weise gebr. oder neu ersetzt.

    Warum ?

    --Wenn es heißt, 'wurde auf der Kurbelwelle belassen', heißt das gleichzeitig, daß die Einheit nicht abgezogen wurde ?
    Die komplette Schwungscheiben-/Kupplungseinheit verblieb kraftschlüssig auf dem Kurbelwellenkonus ?


    Spekulation (zu diesem Zeitpunkt der Information) :
    Wenn die Einheit nicht abgezogen wurde, kann das Problem nur 'außerhalb' liegen :
    --Deckel sitzt nicht paßig drauf
    --mechanische Einstellung ist nicht korrekt
    --rein zufällig hat sich gleichzeitig mit der Arbeit ein Hydraulikproblem ergeben.

    Wie folgt prüfen :

    http://www.mini-mania.eu/workshop/te...n-pruefen.html

    Andreas Hohls
    Hallo!

    Schwungscheibe wurde abgezogen, jedoch wurde die Kupplungsscheibe nicht von der Kurbelwelle heruntergenommen.

    Zentralbolzen und Paßstück wurde getauscht, da der Schwungkonus keine kraftschlüssige Verbindung am Kurbelwellenkonus herstellte.

    Gibt es eine Anleitung wie die mechanische Einstellung der Kupplung erfolgen sollte?


    lg
    Jakob

  6. Dies war die Vorgeschichte....
    http://www.mini-forum.de/showthread....15#post1010515

    Wie hast du das Problem gelöst?

    Wenn du 4 ausgebaut hast - und das musst du ja eigentlich gemacht haben um den Konus zu überprüfen - wie ist es dir gelungen die Kupplungsscheibe drin zu lassen?

    Hattest du nicht alles draußen? Die gesamte Kupplung ist eine Baugruppe, die im Prinzip durch abziehen von der Kurbelwelle demontiert wird...
    Oder übersehe ich da was?

  7. Ach ja: Beim Entlüften des Nehmerzylinders hatte ich immer große Schwierigkeiten. Das würde ich doppelt und dreifach checken. Oder gibts da nen Tip?

  8. #8
    Zitat Zitat von benni1000 Beitrag anzeigen
    Dies war die Vorgeschichte....
    http://www.mini-forum.de/showthread....15#post1010515

    Wie hast du das Problem gelöst?

    Wenn du 4 ausgebaut hast - und das musst du ja eigentlich gemacht haben um den Konus zu überprüfen - wie ist es dir gelungen die Kupplungsscheibe drin zu lassen?

    Hattest du nicht alles draußen? Die gesamte Kupplung ist eine Baugruppe, die im Prinzip durch abziehen von der Kurbelwelle demontiert wird...
    Oder übersehe ich da was?

    Hallo Benni!

    Habe beide Konuse sauber gemacht und dann den Bolzen mit Schraubensicherung eingeschraubt, sollte jetzt eigentlich halten :)

    Ich habe den Käfig (Nr.10) mittels der drei schrauben von der Schwungscheibe getrennt. somit konnte ich nur die Schwungscheibe von der Kurbelwelle abziehen, sprich Nummer 9 und 10 konnte ich auf der Kurbelwelle lassen!


    lg
    Jakob

  9. #9
    Zitat Zitat von benni1000 Beitrag anzeigen
    Ach ja: Beim Entlüften des Nehmerzylinders hatte ich immer große Schwierigkeiten. Das würde ich doppelt und dreifach checken. Oder gibts da nen Tip?
    Kupplung wurde schon mehrmals entlüftet, Kupplungsnehmerzylinder macht ca. 2 cm Weg, sollte also passen.

    Denke dass das Problem irgendwo an der Ausrückwelle oder an der Druckplatte liegt!

    lg
    Jakob

  10. #10
    Dabei seit
    07 2001
    Ort
    Rodgau/Hessen
    Beiträge
    3.761
    wie hast du denn den automaten (federteller, druckplatte) von der schwungscheibe getrennt?
    bzw. hast du die mittige kleine druckplatte mit der halteklammer abgenommen? wenn man die um 180° verdreht wieder aufbaut, trennt die kupplung vermutlich auch nicht mehr.
    der erhabene teil muss zum ausrücklager zeigen...

    einstellung der a/serien kupplung ist wie folgt: den arm in betätigungsrichtung bis zum anschlag herausziehen und dann an der anschlagschraube 0,5mm spiel einstellen
    gruss andy
    ------------------------------------------------
    Mini, you only get what you make of it!!!
    ------------------------------------------------
    Erfahrung lässt sich nicht "downloaden"!!!!!!!
    __________________________________________

    "Der Gebildete treibt die Genauigkeit nicht weiter, als es der Natur der Sache entspricht" Aristoteles

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kupplung lässt sich nicht mehr betätigen
    Von susnasne im Forum Motor
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.12.2013, 19:38
  2. Kupplung lässt sich nicht betätigen
    Von supercharger535 im Forum Motor
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 11:38
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.06.2005, 21:49
  4. Gelenkwelle lässt sich nicht lösen
    Von Mike im Forum Motor
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.06.2005, 23:48
  5. Kupplung lässt sich sporadisch schwer treten...
    Von CooperMorphi im Forum Motor
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.12.2002, 19:32

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •