Öltemperaturinstrument funktioniert nicht ...

  • guten Abend =)


    Ich kann mich seit kurzem als *sehr* stolzen Mini Besitzer zählen und habe auch schon mein erstes Problem..


    Meine Öltemperaturanzeige funktioniert leider nicht (Beleuchtung geht). Ich habe mich mit der Elektrik des Minis noch nicht sehr viel befasst daher die Frage:


    An was kann das liegen? Nur ein Kabel irgendwo lose.. eine Sicherung durch..


    Wäre sehr dankbar für ein paar Lösungsvorschläge..


    gruß Sepp

  • Ich würde mal am Fühler den Kontakt reinigen. Wenn Du das kannst, dann messe mal den Widerstand des Fühlers im kalten und im warmen Zustand. Da sollte nicht das gleiche rauskommen.
    Bist Du denn sicher, daß das Teil schon mal was angezeigt hat? Bei den Außentemperaturen mußt Du schon mind. 20 km fahren, bist der Öltempzeiger sich überhaupt bewegt.:eek:
    Wenn sonst alles funktioniert, würde ich die Sicherung mal ausschließen.

  • wo sitzt denn der Fühler genau? also ein messgerät habe ich im keller, wenn du mir noch sagen könntest wie ich das mache klappt das denke ich..


    ja, bin von köln nach frankfurt gefahren, da hätte sich eigentlich was tun sollen..


    der verkäufer meinte, das die anzeige manchmal funktioniert.. evtl nur ein wackelkontakt?!


    gruß sepp

  • sitzts am motorblock, glaub links vom ölfilter wenn man davorsteht, einer is der druckschalter für die warnlampe, hat einen kontakt, der andere ist für die temperatur, mit 2 kontakten.
    wenn du die beiden kontakte kurzschließt müßte die anzeige voll ausschlagen

  • also..


    ich hab vorhin mal den stecker neben dem ölfilter gecheckt - er war zwar dran, jedoch hatte er glaube ich keinen kontakt! nach ein bisschen säubern und nochmal draufstecken bin ich mal ne kleine runde gefahren.. nicht weit .. max 3 km .. und als ich zum stehen kam und die zündung ausmachte ging der zeiger der öltemperatur ein kleines stückchen runter :D


    ich denke das ist hiermit geklärt.. werde das aber morgen nochmal ausgiebig testen!


    gruß sepp

  • hm also bei meinem 1.3er MPI 97er zeigt er nur bei grosser belastung max. etwas über 50grad an.....is das normal????? also man kann nur erahnen das er sich bewegt.........

  • also...


    Bin heute mal etwas mehr als 20km gefahren - Öltemperaturmesser funzt wieder, ging etwas über 50grad.. im Handbuch steht, dass die Temperatur bei normaler Fahrt zw. 90 und 120grad liegen soll - kann mir jmd. was genaueres dazu sagen?


    Gruß sepp

  • Bei meinem MPI hat die Oeltemperatur Anzeige zuerst auch nicht funktioniert .
    Auch das Übliche Stecker ab .
    Also bei 50 KM Autobahn steigt die Anzeige auf 120° .
    Bei Normaler Fahrt bleibt sie unter 80°.
    Aber Ich meine das die Anzeige nur ein Schätzeisen ist .

  • Toll, daß es nur der Stecker war.


    Nun zur Öltemperatur, da findest Du in der Hilfe viel Lesestoff.


    Mal schauen ob ich das in ein paar einfachen Worten zusammnkriege.:D


    Warm gilt ein Öl ab ca. 70°C, bei dieser Öltemp kann dem Motor alles abverlangt werden und man braucht sich keine Gedanken mehr über Warmfahren usw. machen.
    Ab ca. 120°C gilt ein Öl als zu heiß, weil genau um diese Temp. die Schmierwirkung nachläßt bzw. der Ölfilm reißen kann. Das führt wiederum zu erhötem Verschleiß und noch mehr Öltemperatur usw. Auch der Öldruck kann bei zu hoher Temp sinken.


    Das ganze ist natürlich abhängig, welches Öl man fährt. Das eine hält etwas mehr, das andere etwas weniger aus. Irgendwo muß sich der Preis ja bemerkbar machen;)

  • Quote from biz

    Warm gilt ein Öl ab ca. 70°C, bei dieser Öltemp kann dem Motor alles abverlangt werden und man braucht sich keine Gedanken mehr über Warmfahren usw. machen.
    Ab ca. 120°C gilt ein Öl als zu heiß, weil genau um diese Temp. die Schmierwirkung nachläßt bzw. der Ölfilm reißen kann. Das führt wiederum zu erhötem Verschleiß und noch mehr Öltemperatur usw. Auch der Öldruck kann bei zu hoher Temp sinken.


    Das ganze ist natürlich abhängig, welches Öl man fährt. Das eine hält etwas mehr, das andere etwas weniger aus. Irgendwo muß sich der Preis ja bemerkbar machen;)


    Die meisten Ölhersteller geben 85°C als Temperatur an!!
    Bei 70°C würde ich meinen Motor nicht bis zum Limit drehen!
    Das mit den 120°C hängt nicht mit dem Preis des Öls sondern mit der Viskosität und der Legierung zusammen. Für die "alten" 20W50 Öle die die meisten in ihren Minis fahren sind 120°C schon recht viel und sollten nicht dauerhaft überschritten werden. Für ein modernes, sagen wir mal 5W40 vollsynthetik Öl sind 120°C kein Problem. Diese Öle können auch höhere Temperaturen aushalten ohne daß der Schmierfilm reißt. Die Alterung nimmt mit steigender Temperatur aber stark zu.


    Sebastian

  • Quote from MiniFan07

    ....
    Das mit den 120°C hängt nicht mit dem Preis des Öls sondern mit der Viskosität und der Legierung zusammen. ....


    Kug******ermodus an:


    Ok, das stimmt so schon, was Du sagst, aber hast Du schon mal nen 5 l Kanister Vollsynthetik für 15 Euro gekauft...;) :D


    Bei mineralischem kannst Du das schaffen ;)


    Kug******ermodus aus:

  • ok.. vielen Dank erstmal für die zahlreichen Antworten..


    Also wenn es bei uns im verregneten Frankfurt mal wieder trocken ist werde ich mal eine größere Tur machen und das nochmal testen :D


    Nach einer Fahrt von Frankfurt nach Friedberg etwa 40 km müsste das Öl doch seine Betriebstemperatur erreicht haben... oder?


    gruß sepp

  • @ biz
    Naja, im 5Liter Kanister nicht. Aber Motul 8100 X-cess 5W40 im 60Liter Fass kostet 3,16 Euro/Liter :D


    @ cooperzApp


    die Öltemperatur ist nicht nur von der Dauer der Fahrt sondern in erster Linie von der gefahrenen Drehzahl anhängig. Es kann also durchaus sein, daß wenn du die 40km gemütlich im 4ten über die Landstraße fährst das Öl bei den Außentemperaturen nicht über 70°C kommt.
    Zum Testen einfach mal 30km Autobahn fahren. Spätestens dann sollte das Öl bei 80-90°C sein.
    Da im Ölkreislauf vom Mini aber keine Temperaturregelung (Thermostat/Ölkühler) verbaut ist, kann man eh nichts an der Temperatur ändern. Also falls du auch auf der Autobahn nicht auf die Temperaturen kommst ist entweder die Anzeige extremer Müll oder es ist einfach zu kalt.
    Sinn macht die Öltemperaturanzeige eigentlich nur, wenn man sich auf den angezeigten Wert einigermaßen verlassen kann und die Anzeige dann nutzt um festzustellen, ab wann man Stoff geben kann :D


    Sebastian

  • also bei meinem geht die anzeige auch kaum......steigt leicht auf 50grad, mehr auch nicht.....hab den kleinen die tage mal richtig gequält, auch nix. kühlmitteltemp. steigt zwar aber die anzeige für öltemp. geht nicht.....


    hab mal hier durchgelesen und den öltemp. geber gesucht.....links neben dem ölfilter ist wohl ein sensor, mit 2 kontakten, der stecker der draufsteckt hat jedoch zwar 2 kontakte, aber nur einer ist belegt? laut forum ist das der öldruckgeber? zieh ich den ab, passiert nix, anzeige steigt auch dann wie vorher und öldruck ist laut lampe auch da......sonst ist unter dem vorhanden geber nix, da ist wohl nen dingen was so aussieht als das da was reinkann, mehr auch net....... kann mich jemand aufklären???


    da meine freundin eine kleine heizerin ist, möcht ich gern das die anzeige funzt und ich ich sagen kann, wenn der zeiger da ist kannste gas geben :)

  • Ich habe das gleiche Problem bei meinem MPI. Der Sensor vorne links am Motorblock, gleich nähe Ölfilter, hat nur einen belegten Kontakt im Stecker. Kann das normal sein, bzw. wo genau sitzt denn der Öltemperatursensor beim MPI?

  • Ich habe das gleiche Problem bei meinem MPI. Der Sensor vorne links am Motorblock, gleich nähe Ölfilter, hat nur einen belegten Kontakt im Stecker. Kann das normal sein, bzw. wo genau sitzt denn der Öltemperatursensor beim MPI?

    Genau der ist es. Wenn man von vorne drauf schaut, links neben bzw. etwas unterhalb vom Ölfilter.


    2-poliger Stecker aber mit nur einem Kabel (braun/blau) belegt. Der Sensor bekommt seine Masse über das Gewinde vom Motorblock...


    Um zu testen, ob der Öltemperatur-Sensor bzw. das Instrument funktioniert, den Motor erst mal ordentlich warm fahren.

    Zündung einschalten. Den Stecker vom Sensor abziehen und mit einem Stück Draht im Stecker (dort wo die Strippe drin sitzt) gegen Masse am Motorblock halten. Das Instrument sollte langsam bis zum Vollauschlag hoch gehen...


    Tut es das, ist der Sensor das Problem. Oder ggf. Kabelbruch im braun/blauen Kabel zum Instrument.


    Tut es das nicht, dürfte das Instrument ein Problem haben. Wird es mit 12V versorgt?


    Der Öldruck-Schalter sitzt rechts neben dem Ölfilter. Auch ein 2-poliger Stecker mit nur einem Kabel (weiß/braun) belegt. Auch der bekommt seine Masse über das Gewinde vom Motorblock.



    Gruß, Diddi

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!