Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Front- und Heckscheibe aus- und einbauen

  1. #1

    Front- und Heckscheibe aus- und einbauen

    Irgendwo wird es stehen, aber ich finde es nicht.

    Zwecks kompletter Lackierung müssen die beiden Scheiben ausgebaut werden, eine Aktion, die sie auch lebend überstehen sollten :D. Wie macht man das richtig und was darf man vor allem garantiert nicht machen???

    Vor kurzem haben wir einen Film gesehen, wo ein Team von 5 Leuten einen Mini total überholt und das in einer Woche. Kam auch mal im Fernsehen. Unter anderem haben sich diese 5 Leutchen redlich abgemüht, die Heckscheibe wieder hinein zu bekommen und es schien nicht übertrieben. Um es anders zu sagen, leicht wird es sicher nicht. Was braucht man zum Einbau???
    Lebe deinen Traum, bevor es ein anderer macht

    www.heilpraktiker-trojan.jimdo.com

  2. #2
    Zitat Zitat von Küstennebel Beitrag anzeigen
    Irgendwo wird es stehen, aber ich finde es nicht.

    Zwecks kompletter Lackierung müssen die beiden Scheiben ausgebaut werden, eine Aktion, die sie auch lebend überstehen sollten :D. Wie macht man das richtig und was darf man vor allem garantiert nicht machen???
    Hauptsaechlich solltest du vermeiden das Ding fallen zu schmeissen, da ist eine zweite Person sehr hilfreich ;)
    Sonst kann man eigentlich nicht viel Falsch machen.
    Zuerst die Kederabschlussdinger wegbauen. Sitzt normalerweise mittig oben. Dann den Keder rausziehn. Dann drueckt einer von innen, am Rand, gegen die Scheibe und einer haelt von aussen gegen, damit die Scheibe nicht davonhopst.
    Dann noch den Gummi ab und fertig.

    Rein gehts dann genau anderstrum.
    Keder einziehn ist ein bisschen fummelig, aber mit viel Spueli und mehr oder weniger improvisiertes Einziehwerkzeug geht auch das recht fix.

    Vor kurzem haben wir einen Film gesehen, wo ein Team von 5 Leuten einen Mini total überholt und das in einer Woche. Kam auch mal im Fernsehen. Unter anderem haben sich diese 5 Leutchen redlich abgemüht, die Heckscheibe wieder hinein zu bekommen und es schien nicht übertrieben. Um es anders zu sagen, leicht wird es sicher nicht. Was braucht man zum Einbau???
    Wenns das ist, was ich im Kopf hab, ham die Spezialisten versucht erst den Keder und dann die Scheibe einzubauen.
    Aerodynamics are for people who can't build engines. [Enzo Ferrari]

  3. #3
    Keder einziehen klappt super mit nem Ringschlüssel ;) Eindach Keder durch, den Ringschlüssen in die Nut und dann schieben damit "vorne" das Gummi auseinander geht und "hinten" die Keder reingedrückt wird. mit n bisschen Fummelarbeit, etwas Geduld und probieren und viel viel Spüli u.ä. klappt das super und ist mit 2 Mann machbar.
    "Die Tränen der Ergriffenheit müssen waagrecht zum Ohr hin abfließen"
    -Walter Röhrl

    Mein Projekt beim Streetfighter
    Kultschmiede

  4. #4
    Scheiben aus und einbauen ist keine Hexerei

    Zum Ausbauen den Keder rausziehen und dann die Scheiben vorsictig nach außen drücken.
    Eine Person innen und eine außen, die die Scheibe hält.

    Beim Einbauen geht man beim Mini anders vor, wie im Lehrbuch.
    Man steckt zuerst die Dichtung in den Rahmen und baut dann die Scheibe ein.
    Zum Schluß zieht man den Keder mit einem passenden Werkzeug ein.
    Hier werden dann auch sicherlich Sparfuchs Tips kommen, von wegen 8er Schlüssel anstelle des Einziehwerkzeug...
    Schmiermittel, wie Spüli oder so machen die Sache beim Einbau etwas geschmeidiger und einfacher.

    Bei der TV Restaurierung haben die die Dichtung zuerst um die Scheibe gelegt und dann eingebaut, das ist eine große Plackerei....

  5. Das ist eigentlich kein Problem.

    Keder aus Gummidichtung entfernen und dann von innen die Scheibe rausdrücken. Ich mach das immer zu zweit. Einer setzt sich in deas Auto und drückt mit den Füßen in den beiden oberen Ecken vorsichtig und der zweite nimmt draußen die Scheibe in Empfang. Falls die Scheibe schon mit einem Dichtmittel eingesetzt wurde, emfpiehlt es sich mit nem Schraubendreher innen und außen zwischen Dichtung und Scheibe einmal rundrum zu fahren.

    Einbau:
    Scheibengummi mit Dichtmittel auf den Falz stecken Scheibe unten einsetzen und mit nem alten (der hat keine scharfen Kanten mehr;) )Schraubendreher von unten vorsichtig die Gummilippe nach vorne arbeiten. Danach den Keder mittel Spezialwerkzeug einziehen fertig. Ich benutze hier als "Schmiermittel§ immer Weichspüler, der schäumt beim ersten Regen dann nicht so :D .
    Eventuell auch etwas Dichtmittel zwischen Gummidichtung und Scheibe einarbeiten, bevor die Scheibe montiert wird, dann ist sie sicher dicht. Auch beim Einbau ist ein zweiter Mann sehr hilfreich.
    Aber so ne Aktion, wie die im Fernsehen ist es nicht. Die haben den Fehler gemacht, den Gummi um dei Schei fertig montiert dann mittels einem Zugsein die komplette Einheit zu verbauen. Das klappt aber bei Dichtungen mit Kederabdichtung eher nicht, wie man gesehen hat. :thumpsup:

    Ach ja, Zeitaufwand Ausbau max. 10 min und der Einbau max. 30 min.


    PS: ich muß mal schneller tippen lernen....;)

  6. #6
    Danke für die Tipps. So kompliziert scheint es nicht zu sein, wie ihr schreibt :thumpsup: :thumpsup:
    Lebe deinen Traum, bevor es ein anderer macht

    www.heilpraktiker-trojan.jimdo.com

  7. Besser keinen Schraubenzieher! Was sehr gut funktioniert, sind die Montagehebel für Fahradreifen. Oder andere stabile Kunststoffkeile/Montagekeile. Metall wäre mir zu riskant, da ist die Gefahr eines Abplatzers zu groß (ist mir auch schon passiert...).

    Zum schmieren kein Öl nehmen, das greift die Dichtung an. Sei noch der Vollständigkeit halber erwähnt :)

    Ist wirklich kein Hexenwerk und geht eigentlich auch alleine ganz gut. Nur wenn Du zwischen drin 'ne Pinkelpause machst mit 1/4 eingezogener Scheibe - fixiere die Scheibe mit Panzertape am Auto. Nich fragen...

    Gruß,
    Jan

  8. #8
    Dabei seit
    08 2008
    Ort
    Söllingen/Karlsruhe
    Beiträge
    4.783
    Zum schmieren Vaseline, das tut dem Gummi gut und ist auch noch gut gegen Rost :D

  9. #9
    Mit Glyzerin lässt sich die Keder auch gut einziehen und ist auch gut fürs Gummi. ;)

  10. #10
    Als ich mich gestern mit meinem Sohn traf, um weiter an seinem Mini zu arbeiten, hatte er die Frontscheibe schon ausgebaut. Meinte so nebenbei, das wäre kein Problem gewesen (er hat es noch nie gemacht und nachgelesen auch nicht) . Das ist die Jugend, einfach drauf los. hat ja auch seine Vorteile, aber ich für mich ziehe immer noch vor, erst zu fragen, dann zu machen, wenn ich nicht weiß, wie. Dauert sicher länger, erspart aber auch unschöne Überraschungen.

    Hat dieses Dichtmittel, was nie richtig hart wird, einen genauen Handelsnamen?
    Lebe deinen Traum, bevor es ein anderer macht

    www.heilpraktiker-trojan.jimdo.com

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Innocenti Flip Front
    Von afrimini im Forum Karosserie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.10.2012, 09:14
  2. Front anschrauben statt anschweißen?
    Von merlin im Forum Karosserie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.10.2007, 00:13
  3. Idee: Aufklappbare Heckscheibe
    Von Boris im Forum Karosserie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.04.2005, 13:52
  4. altes thema flip front
    Von peerage im Forum Karosserie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.02.2005, 18:57
  5. Mini (Inno B39) Front abbauen
    Von minicooper49 im Forum Karosserie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.09.2003, 12:49

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •