Fragen zur Elektrik

  • 'n Abend allerseits,


    Nachdem ich am hinteren Kabelstrang ein wenig aufgeräumt habe, habe ich mir vorne nochmals näher angeschaut.

    In meinem '94 SPI gibt es ja keinen 4er oder 24er Sicherungskasten, sondern etwas selbst gestricktes mit zwei 5er Kästen. Kabelfarben stimmen auch nicht. „Custumized“ halt. Vom Restaurator gab es keine Sicherungsbelegung oder Anschlussplan.


    Einige Sicherungen habe ich durch Probieren herausgefunden. Zwei fehlen mir noch.

    Wenn ich mir den 24er Sicherungskasten im SPI-Schaltplan anschaue, fehlen mir auch noch einige Funktionen.

    Bremslicht
    Abblendlicht
    Kraftstoffpumpe, -nrelais
    Zusatzlüfter
    Engine management
    Starter signal

    Und von diesen Dingen weiß ich gar nicht, ob mein Wagen sowas hat. Manches hat mein Wagen definitiv nicht, wie Wegfahrsperre, Klima, Faltdach, Gurtwarner.

    Dim-Dip, -resistor
    Catalyst overheat


    Dann habe ich noch folgendes entdeckt: es gibt eine fliegende Sicherung, die parallel zu einer im Sicherungskasten angeklemmt ist.


    Hier im Bild:


    An der linken Seite der zweiten Sicherung (25A) sind zwei braune Kabel. Eins davon geht über in orange in die Fliegende Sicherung (10A). Von dort orange in einen Abzweig mit Rot und Lila. Lila verschwindet im Kabelstrang. Rot führt zurück zur rechten Seite der zweiten Sicherung.

    Ergibt das Sinn?


    Und schematisch dargestellt.


    Eine Sicherung ziehen reicht dann nicht um beide Stromkreise stromlos zu bekommen. Als ich beide raus hatte, konnte ich herausfinden, dass die fliegende Sicherung für Hupe und Lichthupe ist. Ich vermute, dass einige unbekannten Funktionen an der zweiten Sicherung liegen. Das Licht ist es jedoch nicht. Einen Startversuch habe ich nicht unternommen.


    Was mache ich denn da? Was ich nicht verstehe, warum es auf der rechten Seite der zweiten Sicherung kein weiteres Kabel mehr ist. 🤷🏼‍♂️


    Kann jemand etwas dazu sagen?


    Vielen Dank.

    VG!

  • Ist das Auto ein `94er oder wie in deinem Profil ein `95er?


    Bei EZ in `94 könnte es auch ein "Ladenhüter" gewesen sein, der tatsächlich in Mitte `93 gebaut worden ist...


    Dann hätte er original den kleinen 4er Sicherungskasten und dazu diverse fliegende Sicherungen gehabt haben...


    Mit zwei 5er Sicherungskästen könnte man die 21 belegten Sicherungen im 24er Kasten niemals unterbringen... :roll-eyes:


    Catalyst Overheat hatten die Modelle auf dem deutschen Markt nicht :wink:

    Dim Dip gab´s auf dem deutschen Markt auch nicht :wink:


    Diese fliegende 10A Sicherung parallel zu der 25A Sichern (braun = dauer +) macht überhaupt keinen Sinn.

    Die kannst du getrost entfernen/ausbauen

    Das Lila Kabel kann direkt auf die 25A Sicherung (braun) gesteckt werden, wo es auch hin gehört...

    Wie du schon festgestellt hast, hängen da Hupe und Lichthupe dran. Die beiden zusammen brauchen schon mehr als 10A

    Lichthupe etwa 9,2A und dazu die Hupe auch noch mal etwa 5A

    Auch wenn man es selten macht, würde bei Lichthupe und gleichzeitig Hupe direkt eine 10A Sicherung durchbrennen. Von daher ist die 25A Sicherung richtig :thumbs_up:

    Zusätzlich hängt an der Lila Strippe auch noch beim kleinen 4er Kasten der Bremstest-Schalter sowie Radio Memory dran

    Beim großen 24er Kasten hingegen geht Lila von einer weiteren Sicherung zum Kühlerlüfter...

    Der wiederum hängt beim kleinen Kasten an einer fliegenden Sicherung...


    Da du aber nur eine Lila Strippe hast, dürfte es original der kleine 4er Kasten gewesen sein... :wink:


    Definitiv alles etwas konfus :eek:


    Wie ist den der Rest der beiden 5er Kästen angeklemmt? Auf deiner Schematik nicht zu sehen...


    Gruß, Diddi

  • Auf Didi ist Verlass!!! :thumbs_up: Besonders in Fragen der Elektrik. Vielen Dank für die Erklärungen.


    Dann werde ich die fliegende Sicherung mal rausschmeissen. Hoffentlich reicht die Länge des Lianen Kabels. 25A bleibt dann drin.


    Hier sind die kompletten Schemata beider Sicherungskästen momentan, bevor ich die fliegende Sicherung rausnehme.



    Komisch ist auch, dass an #7 kein Dauerplus anliegt, obwohl es ein braunes Kabel ist.


    Da du meinst, dass es ein '93er sein könnte, hab ich mal nach dem Schaltplan SPI MEMS1.3 geschaut. Zumindest bei dem Lüfterrelais (zumindest denke ich, dass es das ist -- an der Feuerwand das äussere neben dem Crash-Schalter) passt es besser mit den Kabelfarben. Da mache ich mich mal auf die Suche nach der fliegenden Sicherung.


    Eine Frage noch zum anderen Schaltplan: '94 Line Fuse' bedeutet 'Fliegende Sicherung'? Und die kleinen Zahlen bei den Symbolen für die Sicherung? Ist das die Kabel- bzw. Sicherungsnummer 1-2 = Sicherung 1, 3-4 = Sicherung 2, etc?

    Bei 94er Sicherungen gibt es immer nur eine, bei 95er gar keine Zahl.


    Ein weiteres Indiz, dass es ein 4er Sicherungskasten sein könnte ist, und das fällt ir jetzt erst wieder ein, ist, dass ich beim Umbau auf Mitteltacho einige fliegende Sicherungen hinter dem Armaturenbrett gefunden habe. Damals habe ich nicht weiter drüber nachgedacht und die schön verpackt. Es waren blaue Kabel mit irgendwelchen Kennfarben.


    Ich wurschtel mal weiter.


    VG!

  • Sodele, habe diese ominöse fliegende Sicherung rausgeschmissen.


    Dabei habe ich noch eine gelötete Kabelverbindung mit Isoband umwickelt gefunden und ordentlich mit Schrumpfschlauch versehen.

    Meine Crimpungen werden langsam besser.


    Die letzte unbekannte Sicherung #7 war dann für die Kraftstoffpumpe und vielleicht auch für's -nrelais.

    Jetzt weiß ich wenigstens größtenteils wo und wie alle Komponenten abgesichert sind. War ja auch mal nötig, solange wie ich den Wagen schon habe.

    Sollte ich die Sicherung #4 nicht auch mit 15A absichern. Schliesslich hängt dort noch weniger dran als bei #5.


    Die fliegende Sicherung für den Zusatzlüfter habe ich nicht gefunden. Die müsste doch dann unter dem Windleitblech sein. Da ist jedoch nichts.


    Und wenn ich den Tacho bald endlich mal wieder abnehme, da muss ich auch seit Ewigkeiten nochmal dran, werde ich mir die dortigen fliegenden Sicherungen anschauen und Reserve besorgen.

  • Fachfirma


    So schlecht finde ich diese Lötverbindung gar nicht. 1000 mal besser als die elenden Quetschverbinder. Es wäre halt schön wenn die Kabel glatter verdrillt wären damit die spitzen Kanten nicht die Isolierung durchstechen.

  • Eine Frage noch zum anderen Schaltplan: '94 Line Fuse' bedeutet 'Fliegende Sicherung'? Und die kleinen Zahlen bei den Symbolen für die Sicherung? Ist das die Kabel- bzw. Sicherungsnummer 1-2 = Sicherung 1, 3-4 = Sicherung 2, etc?

    Bei 94er Sicherungen gibt es immer nur eine, bei 95er gar keine Zahl.

    War das WE über unterwegs und hatte keinen Zugriff auf meine Schaltpläne...


    Korrekt


    93er Sicherungen sind im Sicherungskasten :thumbs_up:

    Die Bezeichnungen sind recht simpel.


    Auf den Kasten geschaut:

    1te von oben = links 1 und rechts 2

    2te von oben = links 3 und rechts 4

    3te von oben = links 5 und rechts 6

    4te von oben = links 7 und rechts 8


    Die 94er Sicherungen sind "fliegende" System-Sicherungen, einfach nur durch nummeriert... 1, 2, 3, ...7 Es gibt also insgesamt 7 "fliegende" System-Sicherungen beim frühen SPi :wink:


    Die eine 95er Sicherung ist eine optionale Sicherung, die es nur im Stromkreis des Radios gibt, welches eben nur optional verbaut war... :wink:


    Lötverbindungen sind, wenn gut gemacht, garnicht verkehrt im Kabelbaum. Vor allem, wenn sie irgendwo im Kabelbaum eingewickelt und keinen Schwingungen ausgesetzt sind :wink:


    Diese "verknoddelte" Lötverbindung sieht natürlich blöd aus, aber jeder, der schon mal kurze Kabel im Motorraum verlötet hat, weiß wie fummelig das ist. Man bräuchte mehrere Hände um alle Strippen, Lötkolben und Zinn in Position zu halten und dann sauber zu verlöten...

    Schon auf der Werkbank eine Challenge, wenn man keine, bzw. nicht genug geeigneten Hilfsmittel hat...

    In diesem Fall wäre eine Crimp-Verbindung sicher die bessere Wahl gewesen.


    Da sind diese Löthülsen, welche die Briten im Kabelbaum gerne benutzen, schon eine große Hilfe. Und etwas Gewebeband reicht durchaus, wenn diese Verbindung im Kabelbaum eingewickelt ist. Ich bevorzuge trotzdem Schrumpfschlach in solchen Fällen :wink:

    Bei "frei hängenden" Strippen ist Löten hingegen ein No-Go...


    Gruß, Diddi

  • Dankeschön. Dann mache ich mich mal auf die Suche, welche der fliegenden Sicherungen noch existieren.


    Denn, wie gesagt, scheint die für den Lüftermotor schon nicht mehr zu existieren.


    Kann ich beide Lichtstromkreise (rechter Kasten, #4 u. #5) mit 15A absichern, oder gibt es einen Geund weihen da 20A gewesen sein könnte.

  • Kann ich beide Lichtstromkreise (rechter Kasten, #4 u. #5) mit 15A absichern, oder gibt es einen Geund weihen da 20A gewesen sein könnte.

    Du könntest bei beiden auch bedenkenlos auf 10A runter gehen...


    #4, Standlicht links = 2x5W = 10W : 12v = 0,83 A Dauerlast (da geht sogar 5A)

    #5, Standlicht rechts + RFS + Instrumente = 2x5W + 1x21W + 5x3W = 46W : 12V = 3,8A Dauerlast wenn bei Dunkelheit Rückwärtsgang... (5A etwas knapp, 10A besser)


    10A für beide ist aber auch i.O. Die 10A Sicherung hält maximale Dauerlast problemlos aus und bei einem Kurzschluß (im Kabel) brennt eine 10A Sicherung sofort durch, ohne Kabel zu "grillen"... :wink:


    Gruß, Diddi

  • Hab nun jeweils 10A Sicherungen drin.


    In dem Zusammenhang habe ich noch ein Frage, wo es sich um genau diese beiden Sicherungen geht, die ja u.a. für das Standlicht sind.

    Auf der linken Seite der Steckplätze gibt es keinen Dauerstrom. Trotzdem lässt sich das Standlicht im Stand einschalten, ohne Zündung. Erst dann lässt sich dort Strom messen.


    Ist das normal so oder wie lässt sich das erklären?

  • Ist normal...


    Dauerstrom (braun) geht zum Lichtschalter.


    Dieser schaltet dann für Standlicht (rot) zu den Sicherungen, sowie (blau) für Abblendlicht/Fernlicht über den Lenkstockschalter zu den entsprechenden Sicherungen...


    Gruß, Diddi

  • Alles klar, danke. Verstehe.

    Ich hatte schon die Befürchtung, dass da irgendwas nicht ganz stimmt, von wegen Bastelektrik und so.

    Aber nachdem ich mir den Schaltplan angesehen habe, könnte ich es sogar nachvollziehen.

  • Ich habe mir mal die fliegenden Sicherungen angesehen.

    Bislang habe ich fünf Stück gefunden:

    - 2x Kabel blau/rot 15A hinterm Mitteltacho

    - 2x Kabel blau/weiss 15A hinterm Mitteltacho

    - 1x blau/rot hinterm Grill


    Die blau/roten Sicherungen haben mit Abblendlicht zu tun, die blau/weißen mit Fernlicht. Das lese ich aus dem Schaltplan, Diagramm 19.

    Ich habe mal je eine rausgemacht und das Verhalten ist ganz komisch. Es geht bei allen Sicherungen immer das Standlicht rechts aus, bei einer der beiden bleibt es dabei, bei der anderen geht dann auch das Abblendlicht bzw. Fernlicht nicht mehr.

    An die hinterm Grill kam ich nicht so recht ran.


    Laut Schaltplan gibt es jedoch keine Sicherungen mit diesen Farben.... :frown:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!