Ölkühler Montage - klappt nicht so richtig

  • Hallo zusammen,

    endlich abe ich Zeit gefunden u.a. den Ölkühler zu montieren.
    Es ist so ein Komplett Set -Mocal 10 Reihig für einen 1000er Motor.


    Habe an der Frontmaske noch ein Stück hingeschweißt, damit der Kühler eine gute Auflage hat,
    denke vom Platz her müste es gerade so gehen, also mit Sandwichthermostat und MK1 Grill.
    das Problem liegt bei den Schläuchen, sind so Stahlflexschläuche,
    Ölkühler mit Anschlüssen nach unten.


    Den längeren habe ich an den vorderen Anschluss angehängt, den kürzeren an den hinteren von Thermostat.
    Ich bekomme aber den kurzen einfach nicht gescheit verlegt, es gibt einen Knick, also Öldurchfluss eingeengt
    Der kurze hat ja an einem Ende ne 90Grad Biegung,
    passt auch nicht von der höhe so optimal, eckt etwas unten vom Frontblech an, aber das bekomme ich schon irgendwie hin, mir macht der Knick sorgen....


    Wie habt ihr das gemacht, bzw, die wo so ein Set benutzt haben (Minispeed)


    Wenn der so 5cm kürzer wäre, müste es gehen, weil ich dann eine besser biegung hinbekomme oder er müste um einiges länger sein.....:rolleyes:


    Als Notlösung muss ich mir halt einen passenden Schlauch herstellen lassen.
    Welche Anschlussgröße habe die Mocal Kühler ? und die Schläuche ?
    Wäre dankabar für diesen Tipp, dann kann ich mir einen bestellen


    Gruß Ralf

  • Denke mal, man könnte Dir besser helfen wenn Du mal ein Foto machst, wie Du den Ölkühler im Moment aufgehängt hast.
    Als ich meinen Ölkuhler installiert habe, habe ich zuerst die vorhanden Schäuche angeschlossen und dann die beste Position gesucht bevor ich den Ölkühler befestigt habe.


    Grüße


    Holger

    Realität ist eine Illusion, die durch den Mangel an Alkohol hervorgerufen wird

  • das Problem liegt bei den Schläuchen, sind so Stahlflexschläuche,
    Ölkühler mit Anschlüssen nach unten.


    Den längeren habe ich an den vorderen Anschluss angehängt, den kürzeren an den hinteren von Thermostat.
    Ich bekomme aber den kurzen einfach nicht gescheit verlegt, es gibt einen Knick, also Öldurchfluss eingeengt
    Der kurze hat ja an einem Ende ne 90Grad Biegung,
    passt auch nicht von der höhe so optimal, eckt etwas unten vom Frontblech an, aber das bekomme ich schon irgendwie hin, mir macht der Knick sorgen....


    Wie Crappy schon andeutet, ist ein Ölkühler beim 1000er so nötig wie Kondome für den Papst (zumindest sollte das beim Papst so sein :rolleyes::D)
    Aber das ist ja hier nicht die Frage.


    Was mich aber wundert ist deine Anmerkung "Ölkühler mit Anschlüssen nach unten..."
    Diese Ölkühler Kits sind normalerweise so konzipiert, dass der Ölkühler etwa Unterkante Grill auf/hinter dem Frontblech montiert wird. Und zwar mit den Anschlüssen nach oben.
    Auch sind diese Kits in der Regel für Montage ohne Sandwich-Thermostat als "Ersatz" für die externe Ölleitung ausgelegt.
    Mit Sandwich-Thermostat sollten die Schläuche aber passen, wenn die Schläuche mit dem 90°-Bogen untem am Thermostat angeschlossen werden.


    Die Schläuche dürfen auf keinen Fall geknickt sein!


    Sollte das trotzdem nich passen, hilft nur "Maßanfertigung", z.B. mit entsprechenden "Aeroquip"-Anschlussteilen und Stahlflex-Leitungen.
    Entsprechendes Material bekommt man im Motorsport-Zubehör wie z.B. Sandtler, Isa-Racing etc.


    MOCAL-Ölkühler und deren Sandwich-Thermostate haben als Standard 1/2" BSP Anschlüsse, wenn nicht ausdrücklich mit anderen Anschlüssen (wahlweise UNF/JIC für Aeroquip) bestellt wird.


    Gruß, Diddi

  • mir ging im Sommer die Temperatur immer irre hoch,
    habe mir einen zusatzlüfter eingebaut und einen Kühler.
    Wurde besser, aber der Zusatzlüfter nervte mich mit seinem Krach,


    nachdem ich nun die Front neu gemacht habe, gönnte ich mir den Ölkühler, frei nach dem Motto: Schaden kanns nicht.
    sollte tatsächlich die Öltemperatur zu heftig ansteigen, kann der Kühler seinen Dienst aufnehmen.
    Wenn ich mal die muße habe, werde ich die Originaltemperatur messen, direkt im Kühler.


    Normal sind Anschlüsse oben, aber laut Einbauanleitung und dem Rat von Herrn Hohls, ist es besser das ganze auf dem Kopf zu stellen.
    Werde nachher trotzdem mal versuchen, die Anschlüsse
    nach oben zu legen, wenn sie nicht gefährlich nahe an die Lichtmaschine kommen....


    Gruß Ralf

  • mir ging im Sommer die Temperatur immer irre hoch


    Wenn ich mal die muße habe, werde ich die Originaltemperatur messen, direkt im Kühler.


    Ist wie beim Vortäuschen von Fieber, wenn man sich vor der Mathe-Arbeit drücken wollte...:soupson:


    Das Messen der tatsächlichen Temperatur wäre eigentlich die erste Aktion, bevor man ein "Heilmittel" verwendet, dass nur Symptome "behandelt", anstelle die Ursache zu beseitigen, wenn denn überhaupt eine Ursache vorhanden ist :rolleyes:


    Unter den Instrumenten trifft man recht häufig "Simulanten" an.


    Spaß beiseite:
    Selbst ein mäßig getunter 1000er hat (auch im Sommer) keinen Ölkühler nötig, solange er gesund ist und Gemisch sowie Zündung korrekt eingestellt sind :headshk:


    Gruß, Diddi

  • jetzt mal mit dem Ding und wenn alles funzt und dicht ist, lasse ich den Kühler mal dran, aber wenn es Probleme gibt, werde ich mich nicht damit rumärgern...
    zumindest passt er jetzt Theoretisch...
    ich muss ihn so gute 5cm nach rechts verlegen, so bekommt der schlauch keinen Knick....hoffe das der Wasserkühler nicht stört, wenn dieser beim Anfahren, bzw Bremsen sich bewegt


    Gruß Ralf

  • Die Schlauchlängen und Anschlüße sind so konzipiert, daß sie ohne weitere Modifikationen der Schläuche gut passen, wenn der Ölkühler genau dort und so montiert wird, wie es die beiliegende Einbauanleitung vorgibt.


    Andreas Hohls

    Alle Beiträge verstehen sich als rein sachliche Aussage und tolerieren Meinungen und Vorlieben eines Jeden, auch wenn sie konträr entgegenstünden.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!