Brexit - Was bedeutet das für den Ersatzteilmarkt

  • Grüße,


    sagt mal hat sich jemand mal Gedanken darüber gemacht, was ein möglicher Ausstieg Britaniens aus der EU für unsere Schätzchen bedeuten könnte?


    Müssen wir womöglich mal vor dem 23.06. noch den Transit mit Teilen vollstopfen, bevor sich erhöhter Zoll auf die Preise niederschlagen wird?

  • ...ich denke, wenn man den Berichten in der Kölnischen Rundschau, die ich jeden Tag lese, Glauben schenken darf, wird sich in den nächsten zwei Jahren nichts Wesentliches ändern, weil die Austrittsverhandlungen etwa diesen Zeitrahmen in Anspruch nehmen würden.
    Danach wird sich sicherlich Einiges ändern, wenn es kein Abkommen wie z.B. mit Norwegen oder der Schweiz geben sollte. Sollte es solch ein Abkommen geben, dann haben die Brexit-Befürworter nichts gewonnen, denn dort stehen dann Freizügikeit bezogen auf Jobs, Niederlassungsfreiheit etc. drin. Im Falle keines Abkommens, sind beispielsweise Bestellungen von der Insel so wie die aus China: die Insulaner dürfen dann zwar nicht mehr ihre 20% VAT draufschlagen, aber dafür gäbe es dann eine Einfuhrumsatzsteuer plus ggf. Zollgebühren und die Lauferei zu den Zollämtern nähme zu, zumal vor einigen Jahren die Anzahl der örtlichen Zollämter drastisch zusammengestrichen worden sind.


    Für die Industrie gäbe es weit größere Umstellungen. Der Finanzplatz London wird ja heute schon mit kritischen Augen gesehen (mMn mit Recht) und würde nach dem Brexit in einigen Jahren an Bedeutung verlieren (endlich!). BMW müsste diese unsäglichen "Minis" teurer importieren (aus dem außereuropäischen Ausland), außer natürlich die aus Graz und Ungarn, Investitionen der EU-Firmen in Britannien würden wohl dort weit zurückgefahren..


    Die Briten würden insgesamt beim Brexit schlechter abschneiden als der Rest der EU, auch wenn sie derzeit noch Netto-Zahler sind, so wie wir (aber den Teil von denen wird Frau Murkel auch noch auf sich nehmen, denke ich, denn sie kennt da jemanden, der das bezahlt). Evtl, würden die Schotten dann noch mal eine Volksabstimmung zur Eigenständigkeit verlangen, denn die Voraussetzungen hätten sich dann geändert, und die Schotten sind wohl mehrheitlich für die EU. Evtl. würden die ja sogar den Euro einführen wollen....

  • ...das Pfund wird direkt nach dem Brexit drastisch an Wert gegenüber dem Euro verlieren, d.h. Alles von der Insel wird billiger... also mit Bestellungen bis danach warten. Wenn sie dann doch nicht aussteigen, bleibt es so wie es ist. Das Ganze nennt man Spekulieren.

  • Und falls der Kurs unerwarteter Weise steigt kann man auch gleich im Ursprungsland der Ware, also China, bestellen.


    Fazit: Wurschd wie Käse.

  • Ich seh das auch ziemlich gelassen. Erst mal denke ich einfach, bei den Briten wird sich doch die Vernunft durchsetzen und sie werden in der EU bleiben. Wenn nicht, dann wird es einfach genug Leute geben, die dieses Ersatzteilgeschäft an den Briten vorbei an sich ziehen. Ich hab ja noch ein zweite britische Leidenschaft (Norton) und der Besitzer von Andover-Norton ist: ein Deutscher.
    Und wenn die Briten doch Ernst machen, schießen sie sich mal so richtig selbst ins Knie, weil wer braucht die schon wirklich? Ausserdem ist es dann nicht anders, als zu den Zeiten, als es noch keine Zollunion gab. Muß man halt ab und zu mal auf den Zoll..... finanziell macht es den Unterschied mehr zu unsren Gunsten, weil die Briten dann ihre Mehrwertsteuer nicht mehr draufschlagen, dafür halt unser Zoll.....


    Gruß. Martin.

  • Sollen sie doch austreten! Wirklich drin sind sie ja eh nicht. Und wer nur bei erheblichen Sonderregeln und Zusagen drin bleiben will, wollen wir so einen?

    Der dann anfallende Zoll ist mir zudem wurscht, weil ich prinzipiell beim deutschen Händler kaufe. Da kann man dann auch mal Defizite und Mängel regeln, oder eine Rückgabe bzw. Umtausch vornehmen. Mach das mal auf die Insel rüber......:confused::frown:. Sicher möglich, aber deutlich umständlicher und wg. des Auslandsversandes teuer!

  • Quote

    Muß man halt ab und zu mal auf den Zoll.....


    und wenn der Versender mit dem richtigen Paketdienst versendet, dann nichtmal mehr das.
    Ab und an bestell ich Autoteile aus dem Land der begrenzten Unmöglichkeiten.
    Da werden die ganzen Zollgebühren gleich richtig berechnet. Damit kommt das Paket ohne Streß direkt an die Haustüre.

  • Hier ganze Neuwagen


    https://www.alibaba.com/showroom/mini-moke-china.html


    Hier bisschen Teile


    http://de.aliexpress.com/w/who…=moke&CatId=34&isrefine=y


    Die Suche danach hat von mir aus 2 min. gedauert.... Mini ist halt ein Allerweltsbegriff und der Plastiknachbau im zwischenzeitlichen Maßstab 2:1 hilft auch nicht gerade bei der Suche.
    Sucht man länger findet man sicher mehr.... Die Teilehändler von der Insel bekommen ihren Chinaschr*tt doch auch irgendwo her.

  • Minisport hat inzwischen eine Filiale in Brunssum NL eröffnet, direkt an der deutschen Grenze, bei Gangelt/Geilenkirchen, mit eigenem Online Shop: https://eu.minisport.com/


    Schade dass Spares das bisher nicht getan hat, könnte mir vorstellen, dass man da ein gutes Stück vom Festlandgeschäft an die Konkurrenz verliert.

  • Minisport hat inzwischen eine Filiale in Brunssum NL eröffnet, direkt an der deutschen Grenze, bei Gangelt/Geilenkirchen, mit eigenem Online Shop: https://eu.minisport.com/


    Schade dass Spares das bisher nicht getan hat, könnte mir vorstellen, dass man da ein gutes Stück vom Festlandgeschäft an die Konkurrenz verliert.

    Ich habe dort vor wenigen Tagen bestellt, das Zeugs kommt aber trotzdem direkt aus Padiham...

    Your parcel has left the United Kingdom and is on its way to Germany

    Your parcel is due for delivery Wednesday


    "letzte Bestellung vor dem Ende"


    Ich hoffe, in nicht allzuferner Zukunft die "Republik Schottland" in der EU begrüßen zu können.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!