Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: plötzlicher Kurzschluss Anlasser obwohl er normal wegläuft

  1. plötzlicher Kurzschluss Anlasser obwohl er normal wegläuft

    Guten Morgen,

    ich habe am Wochenende bei meinem Mini ein Problem mit dem Anlasser gehabt.
    Der Motor war vorher vollständig trocken, daher wollte ich vor dem Start zunächst mal Öldruck aufbauen. Ich habe daher Öl eingefüllt und wollte den Motor mit dem Anlasser orgeln lassen bis ich Öldruck habe.

    Da die Elektronik noch nicht fertig verkabelt ist habe ich eine Autobatterie geschnappt und den Anlasser direkt angeschlossen.
    Der Anlasser läuft sauber weg, dreht den Motor (ohne Zündkerzen) natürlich spielend und gleichmäßig durch. Für 5sekunden, 10 sekunden, 20sekunden, 40 sekunden. Weder Motor noch Kabel werden heiß.
    Dann plötzlich Stillstand und Kurzschluss.

    Der Schreck war natürlich zuerst groß da ich an ein Mechanisches Problem im motor gedacht habe - dieser dreht aber immer noch butterweich - kann ihn sogar mit etwas kraft mit der Hand an der Riehmenscheibe drehen. Das selbe beim Anlasser, auch dieser lässt sich drei drehen.

    Neuer Versuch: selbes Muster - dreht erst einwandfrei und plötzlich Kurzschluss. einmal nach 5sec, einmal nach 30 sec.....nicht reproduzierbar.

    Ich mach mir jetzt sorgen dass mir beim Starten eventuell das Startrelais festschmilzt wenn ich alles normal verkable - denke daher darüber nach einen neuen Anlasser zu kaufen. Was denkt ihr? Kann ja eigentlich nur am Motor des Anlassers liegen oder?

  2. #2
    Woher schliesst du auf einen Kurzschluss? Misst du die Batteriespannung, wenn der Anlasser anhält? Vielleicht liegt's ja auch an der Batterie.

    Grüße
    Andreas
    irgendwas ist ja immer...

  3. Hallo,

    ich habe den Starter direkt mit Starterkabel angeschlossen. Diese beginnen innerhalb einer Sekunde zu qualmen sobald er anhält, was sehr auf einen Kurzschluss hindeutet.

  4. Unabhängig vom elektrischen Problem --ist ja eher praktisch, wenn f´der Starter in dieser Baupjase aufgibt als später eingebaut und 'unterwegs'-- noch einen wichtigen anderen Hinweis.
    Bei 40 Sekunden Orgeln ohne Druckaufbau wurde recht sicher die Ölpumpe nicht zuvor von außen angefüllt.
    Das sollte man aber dringend tun, da innerhalb solch langer Zeit der Schmierfilm entweder weg oder nicht mehr gut mindestens ist.
    Also vor dem nächsten Versuch die Ölpumpe durch das Loch im Block, wo die Leitung zum Ölfilterflansch anschließt anfüllen.
    Dann baut sich der Druck auch eher auf.

    Andreas Hohls
    Alle Beiträge verstehen sich als rein sachliche Aussage und tolerieren Meinungen und Vorlieben eines Jeden, auch wenn sie konträr entgegenstünden.

  5. Danke für den Hinweis Andres :) - dahingehend habe ich mich schon schlau gemacht, weil es mir auch zu lange vorgekommen ist.
    Ist das der Schlauch der an der vorderen Seite auf der Seite der Kupplung aus dem Block kommt und von oben auf den Teller geht wo unten der Filter angeschraubt ist?
    Ich hatte vor einfach überall Öl einzufüllen - da kann man nicht weit daneben sein

  6. Üblicherweise ist es ein 'Fallrohr' von oben rechts nach unten links (in Fahrtrichtung) zum Ölfilterkopf.
    Bei einem SPI Modell könnte das Rohr durch einen Schlauch ersetzt worden sein.

    Andreas Hohls
    Alle Beiträge verstehen sich als rein sachliche Aussage und tolerieren Meinungen und Vorlieben eines Jeden, auch wenn sie konträr entgegenstünden.

  7. #7
    Moin.
    Ich denke Dein Anlasser geht nach einer bestimmten Zeit fest. Ein E-Motor der fest ist zieht extrem viel Strom (fast wie ein Kurzschluss), deshalb kokelt es unmittelbar nach dem Festgehen.
    Macht man ja auch normalerweise nicht, nach ein paar Sekunden sollte der Wagen ja anspringen...
    Viel Erfolg bei Deiner Fehlersuche!
    MfG
    Schelle

  8. Der Anlassermotor lässt sich aber immer frei drehen. Mir ist schon klar das der Elektromotor im Stand einen Kurzschluss darstellt aber er sollte ja nicht stehen bleiben. Ich denke ich werde ihn ersetzten weil das ja teilweise schon nach ein paar sekunden auftritt und ich möchte keinen Kabelbrand riskieren.

  9. #9
    was ist es denn für ein Mini, bzw. Motor? Die alten Anlasser (also die zylinderförmigen schwarzen mit komplett außenliegendem Zahnrad und Fliehkraftfeder) gibt es mit Zahnrädern verschiedener Zahnung bzw. Zahl der Zähne. Die "falschen" waren für andere zeitgenössische englische Autos wie MG etc.. Optisch sind die ansonsten völlig gleich.

    Wenn man bei einem Tausch mal einen falschen Anlasser (Gebrauchtteil ungeklärter Herkunft) erwischt hat, dann kann das kurz frei laufen und dann plötzlich unvermittelt blockieren. Speziell natürlich bei längerem Orgeln. Fiel mir gerade spontan zu dem Thema ein.....
    .

  10. Danke für die Info. Ich habe den Motor vor kurzem so gekauft. ist ein getunter 1275 Turbomotor. Der Anlasser ist aber der alte schwarze mit den offen liegenden Zahnrädern.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. plötzlicher Spannungsabfall
    Von Mini-Guido im Forum Elektrik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.05.2010, 19:02
  2. Plötzlicher Totalausfall
    Von nils clasen im Forum Elektrik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 03.02.2009, 00:01
  3. Kurzschluss zwischen Batterie und Anlasser
    Von Van Da Brot im Forum Elektrik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.07.2008, 16:22
  4. Plötzlicher Leistungsverlust
    Von Lou Birdy im Forum Motor
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.10.2006, 20:50
  5. Plötzlicher Verteilertod...?!
    Von Olaf Lampe im Forum Motor
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.08.2005, 20:01

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •