MINI mit 2 SU HF6 Vergasern

  • jetzt bin ich verwirrt.
    er schrieb doch auf seite 1 was von 300er Nocke?

    B.M.C. of Austria
    Mini MPI 1380ccm 110PS frei progr. ECU
    Mini Minus Race Car
    Jimini MK1
    Mini Van (in Arbeit)
    Clubman GT (in Arbeit)
    Mini Honda Vtec (in Arbeit)
    Austin A35 mit Ford Zetec 1800.......
    TVR Chimaera 500
    Mazda MX5 NA Supercharged
    Morris Ital
    2x MG ZR160
    Jaguar XJ8 3.2
    Range P38 4.6 HLS

  • ER ist der, der den treat eröffnet hat...


    Korrekt, aber ER schreibt von einem Ziel von 120 PS, einer 300 Grad Nockenwelle und dann ist es dich nur eine SPi Nockenwelle...


    Mit solch einer, wegen der Abgaswerte recht zahmen Nockenwelle sind 120 PS wohl in ganz weiter Ferne und verwirrt nur Leute, die versuchen zu helfen...


    Gruß, Diddi

  • Innocenti_T


    Nur einmal so in die Diskussion geworfen als Fazit aus dem Gelesenen: "So wird das nicht funktionieren"


    Grund:
    --Es darf bei der gewählten Steuerzeit -übrigens für 120 PS nicht notwendig- davon ausgegangen werden, daß der Rest diesem adäquat ist.
    --'adäquat' bedeutete also auch einen sehr gut strömenden Kopf.
    --Damit wird man aber das Benzin nicht kontrollieren können. Es gibt bezgl. des Kolbenhubs im Vergaser praktisch nur 'auf & zu'.
    --Alles was man über stärkere Federn versuchte machte den Motor nur träge.


    Und was nun ?
    --Entweder mit einer Leistung von Mitte '90' sehr zufrieden sein, weil sehr gut laufend,
    --oder aber eine Leistung wie geplant (120 ca.) anpeilen, aber dann mit einem 45DCOE Weber oder entsprechend Dellorto arbeiten.


    Dieser Hinweis soll nicht geplantes Tun vermiesen, sondern er soll helfen Geld zu sparen und Frust zu ersparen.
    Einem Rennmotor ist es nahezu wurscht, wenn es quasi nur 'ganz oder gar nicht' gibt.
    Einem Straßenmotor nimmt das die Fahrbarkeit komplett und nervt.


    Andreas Hohls

    Alle Beiträge verstehen sich als rein sachliche Aussage und tolerieren Meinungen und Vorlieben eines Jeden, auch wenn sie konträr entgegenstünden.

  • Also kurz zur Erklärung:
    Ich habe den Motor von Jemanden übernommen, der diesen von Jemand Anderen hat aufbauen hat lassen.
    Die Aussagen über die verbauten Teile stammen von Besitzer des Motors, und die Aussagen: hat jetzt mit SPI 100PS und mit Vergaser sollten es gut 120PS werden, stammen vom Motorenbauer.
    Der kann sich aber nicht wirklich erinnern was er alles getan hat (ist auch schon eine Weile her).


    Ich kann sehen das Omegakolben 1003 / D verbaut sind mit einer Bohrung von 73,5mm, also 1380ccm.
    Die Ventile scheinen grösser als Original zu sein, die Kanäle wohl poliert. (lt. Aussagen von Jemand1 ein Rennkopf)
    Rollkipphebelwelle Übersetzung 1:1,5
    Maniflow 8 PORT LARGE BORE Fächerkrümmer
    Maniflow MANIFLOW 2"BORE Auspuff
    123Ignition Zündverteiler


    so sieht das aus !

  • Andreas Hohls hat es wieder einmal sehr gut auf den Punkt gebracht!


    Für mich in der Teilebeschreibung schon wieder ein Widerspruch
    Maniflow 8 PORT LARGE BORE Fächerkrümmer
    Bei einem SPI?
    Muss sich um einen Irrtum handeln.


    Des weiteren habe ich noch nie einen SPI mit der originalen Einspritzung mit mehr als 90PS am Prüfstand gehabt.
    Die Leistung limitiert sich durch das originale ECU und der originalen Ansaugbrücke eben auf diese maximale Leistung!


    Es stellt sich für mich die Frage wer einen solchen Motor, mit dem Gedanken der Verwendung in einem SPI, womöglich auch noch für den Straßenbetrieb, überhaupt baut oder kauft.


    Auch wenn dieser nun auf ordentliche Vergaser oder eine freiprogrammierbare Einspritzung mit ordentlichem Throttlebody umbaut weis ich nicht wie das dann bei euch in D mit der Genehmigung aussieht?


    In Ö kann ich freiprogrammierbare Einspritzungen eintragen lassen.


    Es wurde ja in diesem Forum schon öfters erwähnt dass beim Motorenbau ein ordentliches Konzept die wichtigste Grundvoraussetzung ist!
    Und da zählt für mich ein "Rennmotor" mit 300er Nocke für den Straßenbetrieb nicht unbedingt dazu!


    Ehrliche 90PS mit einer zahmen Nockenwelle sind schön fahrbar und machen sehr viel Spaß.
    Und ein gut erstelltes Konzept für den Motor spart im Endeffekt auch sehr viel Geld als auch Zeit!


    Berni

    B.M.C. of Austria
    Mini MPI 1380ccm 110PS frei progr. ECU
    Mini Minus Race Car
    Jimini MK1
    Mini Van (in Arbeit)
    Clubman GT (in Arbeit)
    Mini Honda Vtec (in Arbeit)
    Austin A35 mit Ford Zetec 1800.......
    TVR Chimaera 500
    Mazda MX5 NA Supercharged
    Morris Ital
    2x MG ZR160
    Jaguar XJ8 3.2
    Range P38 4.6 HLS

  • Der Motor stammt von Die Werkstatt.
    Das Konzept stammt also nicht vor mir.
    Ich habe den Motor übernommen weil dem Vorbesitzer die Karosserie weggegammelt ist.
    Die Aussage der hat 100 PS habe ich von Besitzer übernommen. Den ich sehr gut kenne (seit der 3ten Klasse).
    Ich weiß zwar nicht wie das zusammengehen sollte. 100 PS mit einer Standardnockenwelle vom SPI und unveränderter Zündkurve vom SPI.
    Anyway.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!