Mein Mini Van Turbo Projekt

  • Man kann bei 0,5bar mit 9,4:1 Verdichtung fahren. Die Frage ist, was willst du? Druck erhöhen oder maximum aus 0,5 bar?

    Bei letzterem bleiben dir LLK, nockenwelle und Kopf um das zu erreichen.

    Besser ist das Ziel zu definieren. 120ps zb, dann kann dir jemand sagen wie das mit Turbo zu erreichen geht, so das es hält.

    Der Smart ladeluftkühler hat zum Beispiel den Nachteil, das die Anschlüsse sehr klein sind. Effektiv wirst du 38-40mm Durchmesser brauchen, damit der ladeluftkühler optimal funktioniert - das entspricht in in etwa der mantelfläche des restriktions-rings im plenum. Zu groß darf das Ganze auch nicht sein, das kostet Ansprechverhalten.

  • Aus dem Kopf raus ist meine Verdichtung über 9,5:1. Grenze ist bei mir 0,55 Bar, dann wird es zu warm in der Luft und ich müsste einen Ladeluftkühler verbauen. Aber das möchte ich nicht.


    0,55 Bar ist wohl generell die Grenze, ab der sich die Ladeluft soweit erhitzt, dass es Leistung kostet ohne Ladeluftkühler.


    Und meiner Meinung nach ist es besser den Kopf an deine gewünschte Verdichtung anzupassen. So musst Du nicht jedesmal für teuer Geld eine Dichtung machen lassen oder aus den USA holen sondern einfach die nächste handelsübliche draufbauen. Den Kopf wirst Du irgendwann bestimm mal wieder runternehmen müssen.

  • Danke :thumbs_up:


    Oli, was ich will ist, an die Dauerhaltbarkeitsgrenze für Getriebe mit cross pin Diff und Antriebswellen gehen. Wie sich das in Zahlen ausdrückt kann ich nicht einschätzen. Dauerhaltbarkeitsgrenze definiere ich mal mit +/- 20k Kilometern Laufleistung.


    Mir ist klar, dass das Verdichtungsverhältnis im Bezug auf den Ladedruck von einer Menge Faktoren abhängt.

    Im Netz habe ich aber eine schöne Graphik gefunden, die zeigt diesen Bezug anhand auf tatsächlichen Erfahrungswerten. Ich denke, also eine gute Schätzhilfe.

    Je nach Nockenwelle deckt sich das mit den Werten von Dir und Enne.

    Bei einer Verdichtung von 9,5:1 sind hier ca. 7 bis 8 Psi Ladedruck möglich.


    Ein weiterer, zweitrangiger Wunsch wäre, (o.g. Dauerhaltbarkeit vorausgesetzt) einen Ladedruck von 12 bis 15 Psi zu ermöglichen.

    Hierzu müßte ich lt. der Graphik mit der Verdichtung runter auf knapp unter 9:1.


    Das der Smart LLk etwas kleine Anschlüsse hat habe ich auch bemerkt, daher kommt da wahrscheinlich ein anderer zum Einsatz. Das Plenum zum abmessen ist bestellt. :wink:


    Enne, ja, nachdem eine 0,070" Dichtung eher nicht so gut sein soll, habe ich am WE einiges über Kopfbearbeitung gelesen und angefangen rumzuschleifen.

    Nach erneuter Ermittlung der Brennraumvolumen kann ich jetzt irgendwas zwischen 0,050"mm und 0,060" Dicke an Dichtung verbauen.

    Mehr möchte ich in meiner Unwissenheit eigentlich nicht am Kopf schleifen. Den Rest würde ich über die Dichtung probieren wollen.


    miniforfun, goil, dann könnte ich ja auch z.B. 2 mal 0,030" oder ähnl. kombinieren. Die hat ja auch der Faxe am Lager. :biggrin:



    Grüße Ralf

  • Keller update.


    540.jpg


    Angeblich macht Rot schnell, also drauf damit :laughing:


    540.jpg



    Heute ist dann auch endlich Post aus England gekommen.

    540.jpg


    540.jpg


    540.jpg


    Jetzt erst mal einen Abzieher besorgen um das alte Diff zu zerlegen.



    Grüße Ralf

  • Den Deckel hättest ruhig tauschen können. Mit dem Hammer bearbeitete Entlüfter sehen nicht schön aus... Und meist nur weil der Lüfter verbogen ist oder nicht das richtige Distanzstück zur Hand ist :confused:

  • Rot gibt 5 PS! Weitermachen!

    ich hab's geahnt, also alles Rot machen :laughing:


    das alte Differential zerlegt und teilverwendet.


    540.jpg


    540.jpg


    540.jpg


    540.jpg


    Das sollte dann später eine Übersetzung von 3,1:1 haben.


    Kann mir jemand sagen mit welchem Drehmoment die 6 Schrauben für das große Zahnrad angezogen werden?



    Grüße Ralf

  • Die Sonne kommt.....

    Flott den neuen Wellendichtring eingedrückt

    540.jpg


    Und dann ab nach draußen.


    540.jpg


    IWIS Kette drauf


    540.jpg


    und neuen Kettenspanner


    540.jpg


    540.jpg


    Deckel drauf, Feierabend Emma.


    540.jpg



    Grüße Ralf

  • so, seit dem letzten sonnigen Tag ist einiges an Zeit vergangen.


    Zwischendurch ist die Zündung angekommen.

    540.jpg


    540.jpg


    Wasserpumpe montiert

    540.jpg


    540.jpg



    Danach das Getriebe an die Sonne geholt. :cool:

    Sieht eigentlich für meine Begriffe recht gut aus.

    Etwas Ölschlamm am Boden, aber kein Metallabrieb oder Spähne im Öl.


    540.jpg


    540.jpg



    Ölschlamm rausgeputzt und das Ölrohr freigelegt.


    540.jpg


    540.jpg


    Auch das Ölsieb, super sauber, würde ich sagen.


    540.jpg


    Dann beginnt das Drama mit dem zentralen Ölrohr :madgo:

    Hier passte mal garnix....


    540.jpg


    540.jpg


    Das Rohr ließ sich nur mit ein paar zackigen Hammerschlägen so positionieren das sich zumindest die beiden Schrauben oben am Flansch verschrauben ließen.


    Der Haltewinkel steht trotzdem noch voll daneben, bleibt aber so, ohne Schraube.

    Das Rohr sitzt auch so bombenfest.


    540.jpg


    Dann noch den Rest des Tages putzen, putzen und Dichtflächen von alter Dichtmasse frei kratzen, geil.


    540.jpg



    Die Woche soll ja noch warm bleiben, da geht bestimmt noch einiges :brooming_pango:


    Grüße Ralf

  • Schön das es nicht nur mitr so ging.

    Hatte das Thema bei den letzten zwei Stück die ich verbaut habe auch. Mal mehr mal und mal weniger.

    Habe das dann mittels Autogenbrenner gelöst.

    Gruß David

  • tja, das sind wohl die üblichen Toleranzen :biggrin:


    Ich habe das Rohr mal so gelassen, ist auch so bombenfest.

    Die Lager mit 0,1 mm Vorspannung montiert und alles komplettiert.


    1k0.jpg


    1k0.jpg


    Und heute endlich, das Getriebe wieder mit dem Motorblock vereint.


    1k0.jpg


    1k0.jpg


    1k0.jpg


    Bis jetzt keine Schraube übrig behalten :laughing:


    Meine MLS Kopfdichtung von Performance Unlimited liegt jetzt schon seit dem 15 Feb./21 in Frankfurt am Flughafen und bewegt sich laut Sendungsverfolgung nicht.


    Eine stärkere Kupplung wird wohl auch noch kommen.


    Na dann bis dahin, schönes Restwochenende.

    Ralf

  • ein bisschen was ist immer zu tun, auch wenn noch Teile fehlen.


    Da der Krümmerflansch Stehbolzen hat und der Laderflansch auch, habe ich mich entschlossen die Gewinde im Laderflansch zu Durchgangslöchern aufzubohren.

    Das ist die einzige Möglichkeit um Muttern zu montieren, am Krümmerflansch wäre kein Platz für Muttern.


    1k0.jpg


    3 von 4 Stehbolzen lassen sich jetzt verschrauben.

    Für den 4ten gibt es auch unterm Laderflansch nicht genug Platz für die Mutter, da gehe ich dann demnächst mal mit einem Schleifer bei.


    Trotzdem juckt es, schon einmal alles grob zusammenzustecken. :starry_eyed:


    1k0.jpg


    1k0.jpg


    Auf der Rückseite zum Block hin sieht es platzmässig relativ entspannt aus.


    1k0.jpg



    Bis dahin, Ralf

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!