Federerlemente wechseln

  • Hey ya!


    Ich bin Jens, neuerdings Besitzer eines 1998er MPI Minis. Eigentlich bin ich in der Käfer/Bulli-Ecke zuhause und baue dort gerne Turbomotoren ein, habe mich nun aber als Alltagsauto für einen Mini entschieden und bräuchte etwas Einsteigshilfe in die Materie. :smile:


    Der Mini ist extrem hart, was meinem Rücken zu schaffen macht. Ich kann ihn so eigentlich nicht fahren (Bandscheiben..). Die vermeintliche Ursache war schnell gefunden: er liegt auf den Endanschlägen auf. Die Federgummis sind also vermutlich hin. Gibts eine empfehlenswerte Bezugsquelle für diese Gummis (oder eine andere Plug & Play Lösung, um ihn komfortabler zu machen)?

    Ich habe gelesen, dass man zum Ausbau der vorderen oberen Querlenkers ein Spezialwerkzeug nutzt, um die Gummis zu komprimieren. Ist das unbedingt erforderlich oder gehts auch ohne? Vielleicht hat jemand auch so ein Werkzeug und wäre bereit, es ein paar Tage auszuleihen?




    Liebe Grüße aus dem Saarland,

    Jens

  • Hallo.

    Wenn du bei den Gummielementen bleibst, mach die Hinteren nach vorne und kauf für hinten Neue.

    In jedem Fall würde ich vorne und hinten HiLo's einbauen. Dann gehts ohne Federspanner und du kannst die Fahrwerkshöhe einstellen.


    Viel Erfolg und herzlich willkommen hier.

  • Hallo.

    Wenn du bei den Gummielementen bleibst, mach die Hinteren nach vorne und kauf für hinten Neue.

    In jedem Fall würde ich vorne und hinten HiLo's einbauen. Dann gehts ohne Federspanner und du kannst die Fahrwerkshöhe einstellen.


    Viel Erfolg und herzlich willkommen hier.

    Würd ich nicht machen, meist sind die hinteren auch nix mehr.

    Hi-Lo haben eine größere Auflagefläche und machen dadurch das Fahrwerk etwas härter was ja nicht gewünscht ist, daher ist es evtl sinvoll bei den original Trompeten zu bleiben. Wobei man eben durch Hi-Lo die höhe perfekt anpassen kann.

  • Würd ich nicht machen, meist sind die hinteren auch nix mehr.

    Hi-Lo haben eine größere Auflagefläche und machen dadurch das Fahrwerk etwas härter was ja nicht gewünscht ist, daher ist es evtl sinvoll bei den original Trompeten zu bleiben. Wobei man eben durch Hi-Lo die höhe perfekt anpassen kann.

    Habe ich schon mehrfach gemacht und keine Probleme damit gehabt. Es kommt aber auch auf den Zustand der hinteren Federelemente an. Manche habe ich auch einfach entsorgt... :biggrin:

    Aber du hast vollkommen Recht, dass es damit härter ist, als mit neuen Gummis, was wiederum nicht gewünscht ist.


    Ein Smootha-Ride Kit von Minisport wäre noch mal weicher, als neue Original-Federelemente, aber damit habe ich keine Erfahrung.


    Spiralfedern als Ersatz darf ich ab und zu mal in einem "Leihwagen" genießen. Wirklich angenehme Federung, aber das Fahrverhalten gegenüber Gummifederung ändert sich deutlich.

    Deutlich mehr Seitenneigung in Kurven! Erinnert irdendwie an 2CV und R4 :redface: :tongue:

    Das "Go-Kart-Feeling" geht flöten... Ich würde dann einen vorderen Stabi dringend empfehlen. Besser noch an beiden Achsen...

    Und dadurch definitiv kein "plug´n play" mehr... Spätestens beim nächsten TÜV-Termin... :roll-eyes:


    Bei neuen Gummis würde ich auch Hi-Los empfehlen, denn sonst steht er die erste Zeit wie ein "Golf Country" da... :redface:


    j.w. Wenn du ohne Hi-Los einbauen willst, hätte ich bei Bedarf einen "Federspanner" da.

    IGB ist ja "um die Ecke" :wink:


    Gruß, Diddi

  • Also ich kann das Smootha Ride empfehlen, aber dann wankt sich der Mini etwas mehr als vorher.


    Fahr am besten mal in einem Mini mit Serienfahrwerk mit intakten Federelementen mit. Wenn Dir das zu hart ist, nimm die Smootha Rides.



    Und die Gas Adjust https://www.minisport.com/kyb5…mini-shock-absorbers.html sind super. Nur muss man für hinten links den Benzintank ausbauen.

  • Hey,


    danke für die Hilfreichen Tipps! :-) Wie gesagt, Komfort steht an erster Stelle, da er mein Alltagsauto ist.


    Ich glaube, die originalen Gummis wäre für mich gerade der beste Kompromiss aus Geld/Komfort und stressfreiem Einbau (kein TÜV). Zum Basteln hab ich die Luftgekühlten.. momentan ists mir wichtig zumindest ein Auto zu haben, das einfach fährt und nicht im "Beta Status" ist oder eigentlich eine 21er Abnahme bräuchte. :)


    Was HiLos sind und wie das Auto überhaupt federt, hab ich noch nicht ganz verstanden. Hatte ihn noch nicht auf der Bühne. Ich weiß nur, dass man damit die Höhe einstellen kann. Vermutlich würde er dadurch wesentlich härter werden, oder? Wenn sie günstiger wären, würde ich sie einfach verbauen und ihn auf original Höhe einstellen, falls er zu hart wäre. Hat evtl. jemand eine CAD Zeichnung für Hi-Los?


    Didi.. Danke für das Angebot! Wenn ich die Gummi-Variante ohne Hi-Los wähle, würde ich gerne drauf zurück kommen :)


    LG

    Jens

  • Das sind Hi-Lo


    HILO.jpg


    Härte lässt sich damit nicht verstellen, nur die Höhe

    Härte ist damit zwar nicht verstellbar, aber die Minispares Hi-Los sowie auch die Minisport "Adjusta Rides" haben eine etwas größere Auflagefläche (~90 mm) für das Gummi, als die originalen "Trompeten" (~80 mm), was die Federung natürlich etwas straffer/progressiver macht.

    Wäre hier contra-produktiv...

    Die "Budget HiLos" hingegen haben annähernd den gleichen Durchmesser wie die originalen "Trompeten", wodurch sich an der Federung nichts merklich ändert... Bei Bedarf könnte man sie, da aus Alu gedreht, auch noch auf die Drehbank spannen um die Sitz-Form an die originalen Trompeten anzupassen... :wink:

    Lackiert werden sollten sie eh, da das Alu nicht eloxiert ist und entsprechend gammelt... :roll-eyes:


    Gruß, Diddi

  • Die sind ja echt bezahlbar. Hatte in DE welche für über 300 Eur gefunden.


    Auf die Einkaufsliste kämen dann folgende Teile:

    1x http://www.minispares.com/product/classic/C-STR644A.aspx


    4x https://www.minispares.com/pro…aspx%7CBack%20to%20search



    Zusätzlich bräuchte ich dann vermutlich noch 1x diese Stangen für hinten, oder?

    http://www.minispares.com/product/Classic/Suspension/Rear/Dry/HILO-01.aspx?190701&ReturnUrl=/search/classic/hilo.aspx|Back%20to%20search

  • Die Stangen sind bei dem Satz dabei.

    Quote

    suspension kit includes all four adjustable alloy trumpets and knuckle joints plus the two extended rod struts required for the rear.


    Über neue Stoßdämper kannst auch nachdenken, der Tank muss eh zur Seite damit die Schwinge ablassen kannst um alles aus und ein zu bauen.

  • Schwierig zu sagen. Kommt darauf an, ob der TÜVer sich auskennt... :roll-eyes:


    Vorne sind sie fast "unsichtbar" da sie im Rahmen "verschwinden"...


    Hinten dagegen direkt sichtbar...


    Es gibt aber viele Leute, die sie per Einzelabnahme beim Mini-kundigen TÜV eintragen lassen haben...


    Gruß, Diddi

  • So lange man bei Originalhöhe bleibt und somit die Fahrwerksgeometrie nicht verändert?

    Über Stossdämpfer würde ich mir noch Gedanken machen.

    Kayaba Self/Gas Adjust kosten nicht viel Geld und funktionieren prima.


    Gruß. Martin.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!