Der "Ich-hab-ne-kurze-Frage-Fred":

  • Bist Du sicher? Sind es nicht 88 Grad?

    Jaein :biggrin:


    Onkel Haynes sagt...


    Bis `76

    Standard 82°C

    Hot Climates 74°C

    Cool Climates 88°C


    Ab `76

    Alle 88°C (SPis/MPis sowieso wegen ECU und sonst wegen "besserer Emissionswerte" und bleifrei...)


    Ölis´s `87er 1000er A+ ist ein hoch (10,3:1) verdichteter und läuft eher etwas warm, wobei das beim 1000er nur selten zu Problemen führt.

    Trotzdem kann´s an heißen Tagen schon mal etwas "hitzig" werden. Von daher schadet ein 82°C Thermostat eher nicht.

    Wenn der auch im kalten Winter ran muss, könnte man natürlich auch ein 88°C Thermostat nehmen. :wink:


    Gruß, Diddi

  • Moin Leute, mal eine kurze Frage :tongue:


    Die beiden Lager vom Zwischenzahnrad, mit was für ein Werkzeug habt ihr um die raus zu ziehen?


    Wenn wer mal ein Rat zu Küchenwerzeug brauch bin ich euer Mann, aber grad bin ich überfragt:headshk:.

    Güße, Marvin

  • Das Lager im Getriebegehäuse kann man mit einer passenden Nuß herausschlagen.

    Im Deckel hilft der genannte Abzieher plus Wärme oder das Lagergehäuse mit einem Dremel durchschleifen/teilen. Dann fällt es fast von selbst heraus...

    gruss andy
    ------------------------------------------------
    Mini, you only get what you make of it!!!
    ------------------------------------------------
    Erfahrung lässt sich nicht "downloaden"!!!!!!!
    __________________________________________


    "Der Gebildete treibt die Genauigkeit nicht weiter, als es der Natur der Sache entspricht" Aristoteles

  • Ich denke ich werde denn gleich einfach mal bestellen, für 30€ kann man ja fast nichts falsch machen und wenn ihr sagt das passt dann wird das wohl irgendwie passen.


    Das Lager im Getriebegehäuse kann man mit einer passenden Nuß herausschlagen.

    Im Deckel hilft der genannte Abzieher plus Wärme oder das Lagergehäuse mit einem Dremel durchschleifen/teilen. Dann fällt es fast von selbst heraus...

    ich hab den Motor noch quasi zusammen und nur das Kupplungsgehäuse abgebaut.

    Bei deiner Methode hätte ich denn weiter auseinander bauen müssen oder kann man denn nach innen rein schlangen und fummelt das lager dann raus ?


    Danke leute👍

  • Nee, nach innen geht's nicht.

    Aber mit dem Abzieher sollte das auch hier klappen.

    gruss andy
    ------------------------------------------------
    Mini, you only get what you make of it!!!
    ------------------------------------------------
    Erfahrung lässt sich nicht "downloaden"!!!!!!!
    __________________________________________


    "Der Gebildete treibt die Genauigkeit nicht weiter, als es der Natur der Sache entspricht" Aristoteles

  • Hallo.

    Hat jemand die Maße der Innocenti Seitenblinker zur Hand. Ich bräuchte Bohrlochdurchmesser, Abstand der Befestigungsbohrungen und den Aussendurchmesser der Blinker.

    Mein Inno ist gerade im WInterquartier.

  • Hallo, eigentlich habe ich drei kurze Fragen zum Mini Vergaser Cooper:


    1. Thema Traggelenke, wie fest sollte die Aufnahmen für die Achsstreben sein, d.h. wie stelle ich fest, wieviele der dünnen Unterlegscheiben verbaut werden müssen? Sorry, ich weiß nicht wie ich es anders formulieren soll.


    2. Welche Aufgabe hat das Relais im Motorraum auf der Fahrerseite (Kabelfarben rot/violett + hellgrün/rosa)?


    3. wofür ist das Teil mit einem Drahtfilter am Ende der Unterdruckleitung zwischen Ansaugbrücke und Bremskraftverstärker, wo zwei Kabel (sw/ws) abgehen?


    Vielen Dank im Voraus,

    Karsten

  • zu 1. Mit dem Suchbegriff "Achsschenkelbolzen" findest Du Lesestoff ohne Ende,
    zu 3. Das ist das sog. "Schnüffelventil". Verhindert zuverlässig das Nachdieseln beim Abschalten des Motors. War nur im Vergaser-Cooper verbaut.

  • Zu 1. Das Gelenk wird mit Beilagscheiben so montiert, dass es bei vollem Drehmoment gerade noch beweglich ist, ohne zu klemmen. Ist ein Probieren über mehrere Versuche, bis es passt. Beim unteren Gelenk wird das ohne die Feder gemacht. Wenn´s dann passt, wird zerlegt und mit Feder wieder montiert!


    Zu 2. Das ist das Warnblink-Relais


    Zu 3. Das ist ein sogenanntes Leerlauf-Abschaltventil. Bei Zündung "ein" ist es elektrisch geschlossen (Magnet-Ventil). Beim Abstellen des Motors wird es elektrisch de-aktiviert und öffnet über den Unterdruck im Ansaug-Krümmer und viel "Falschluft" rein zu lassen. Dadurch magert das Gemisch stark ab und er kann nicht mehr "nachdieseln"... Mach gerne Probleme, wenn es innen verdreckt und dann nicht wieder schließt. Motor spring, wenn überhaupt, nur sehr schlecht an und läuft sehr schlecht... Kann man reinigen, indem man es ausbaut, mit reichlich WD40 mehrfach flutet und schüttelt. Es klackert dann hörbar innen drin...

    Im "Pannenfall" kann man es auch einfach mit Klebeband verschließen. Nur neigt er dann beim Abstellen zum Nachdieseln, was man durch eine schleifende Kupplung unterbinden kann...


    Edit: Zu langsam... :biggrin:


    Gruß, Diddi

  • Hallo vielen Dank an euch für die ausführlichen Infos zu meinen Fragen. 😃


    Ich habe schon einiges über die Achsschenkelbolzen gefunden und gelesen, aber so kurz, knapp und detailliert wie von Diddi hab ich es nirgends gefunden. Danke.

  • Zu den Achsschenkelbolzen: Tu dir den Gefallen und schleif sie vorher gründlich mit Ventileinschleifpaste aufeinander ein. Die anschließende Einstellung gestaltet sich deutlich einfacher, genauer und dauerhafter als ohne. Darüber steht auch viel in der Suche.

  • :thumbs_up::wink:


    Ist bei den Kugelbolzen auch die "Fett-Nut" noch vorhanden? Bei manchen ist die so schwach ausgebildet, dass sie beim Einschleifen nahezu verschwindet... :roll-eyes:


    Wenn das der Fall ist, mit einem Dremel etwas nacharbeiten... :wink:


    Gruß, Diddi

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!