Spi geht aus

  • Die Zündkerzen sind schwarz...


    ... wenn ich dann bremsenreiniger in den Luftfilter sprühe geht die Drehzahl runter...

    Das bedeutet, dass er sehr fett läuft...


    Der bekommt schon nicht genug Sauerstoff, um den vielen Sprit zu verbrennen... Mit Bremsenreiniger bekommt er noch mehr "Brennstoff" und hat eh schon nicht genug "Sauerstoff" = Luft...


    Das könnte bedeuten, dass er ständig im Kaltlauf-Modus läuft, weil die ECU nicht "mit bekommt", dass der Motor bereits warm ist...

    Kaltlauf-Modus ist auch ein normaler Betriebszustand und wird nicht als Fehler gespeichert!

    Da gibt´s auch keinen "Timer" der runter läuft und sagt... Jetzt ist genug...


    Wie, als würde man beim Vergaser ständig mit maximalem "Choke" fahren...


    Wie sieht´s denn mit der Anzeige der Kühlwasser-Temperatur aus? Kommt er auf Betriebs-Temperatur?


    Wenn das Thermostat kaputt ist, und nicht mehr schließt, erreicht er nie die Betriebstemperatur...

    Die ECU will 88°C sehen, um den Kaltlauf-Modus zu beenden!


    Genauso könnte der Temperatursensor (Unterseite Ansaugbrücke) kaput sein, der Stecker oxydiert sein oder der Sensor total "verschmaddelt" sein und nicht mehr richtig messen können...


    Dann "denkt" die ECU, der Motor ist kalt und fettet an... ...und das ist, wie oben schon geschrieben, ein "normaler" Betriebszustand...


    Gruß, Diddi

  • Guten Abend

    Welches Thermostat ist eigentlich verbaut ?

    Und wie sind die Wasserschläuche angeschlossen ?

    Habe schon mehrmals gesehen, dass beim " Umbau " auf Silikonwasserschläuche , der Schlauch von der Sandwitchplatte nicht an die Ansaugbrücke

    ( Wassertemperaturfühler ), sondern an die Heizung angeschlossen wurde und dann wird der Motor seine Betriebstemperatur nicht erreichen.

    MfG Stefan

  • Für einen Spi-do it yourselfer ist ein Diagnosewerkzeug fast ein Muß.

    Für 30 bis 35 Euro kann man sich ein Diagnosekabel bauen und für ca 50 ein fertiges in der Bucht kaufen. Diagnosesoftware gibt es umsonst. Wer sich das nicht leisten will um verlässliche Daten zu liefern sollte in die Werkstatt gehen!

  • Für einen Spi-do it yourselfer ist ein Diagbosewerkzeug fast ein Muß.

    Für 30 bis 35 Euro kann man sich ein Diagnosekabel bauen und für ca 50 ein fertiges in der Bucht kaufen. Diagnosesoftware gibt es umsonst. Wer sich das nicht leisten will um verlässliche Daten zu liefern sollte in die Werkstatt gehen!

    Korrekt!


    Quote from HOT

    Der ist doch in dem Schaltplan ab Mj. 94 drin... :thumbs_up: :wink:


    Blätter mal durch :wink:


    Gruß, Diddi

    Auch richtig! Ich halte ja den Bereich Heizigel für ihn da raus kopiert. Aber ich halte den K70 Schaltplan für den "Anfänger" für besser weil übersichtlicher.

    Auch wegen der Kabelfarben.

  • Ich habe jetzt die zahlen für die Steckerbelegungvon der EZU wie ich es sehe geht es am Stecker unten rechts mit 1 los

    Die Wasserschläuche schau ich mir nachher noch mal an

    Wo bekomme ich so ein Kabel und die Software sonst brauche ich da nichts?

    Die Unterdruck Anschlüsse von vorne auf der Einspritzung waren glaube ich falsch gesteckt wie ich auf einem Bild in der rep.Anleitung sehen kann Sclauch wo von rechtz kommt Spühlventiel kommt auf den linken Anschluss großes Loch und der linke rechtz hin ,also sie kreuzen sich

  • Habe ich vergessen was ist der Zu u. Rücklauf an der Einspitzung vielleicht haben die Vorgänger die Schläuche falsch auf die Leitungen gesteckt

    Die haben den ja wild u. teilweise zusammengebaut u. dann aufgehört

    Ich gehe davon aus das er dann nicht laufen würde

    Noch mal ein großes Danke für die viele Hilfe

  • Wo bekomme ich so ein Kabel und die Software sonst brauche ich da nichts?

  • So ich am Stecker der EZU gemessen die Werte waren so wie direkt an den Sensoren usw also OK

    Kann es sein das es an der Einspritzdüse liegt,das sie vielleicht nicht richtig zurück geht

    Ich habe sie mal ausgebaut,ich habe gelesen über nach in Benzin einlegen geht da auch Reinigungsbenzin??

  • Die Wasserschläuche sind ja so geformt das Mann eigentlich nichts falsch machen kann der Schlauch wo aus dem Thermostatgehäuse geht auf die Heizung und hat einen Abzweig zur Ansaugbrücke oberer Anschluss unterer Anschluss geht unten in den Kühlerschlauch

    Kann mir bitte jemand sagen was der Vor u. Rücklauf an der Einspritzung ist

  • Brutal-Test ...... beide Schläuche ab und jemand macht mal für eine Sekunde die Zündung an .....

    (möglichst nicht rauchen bei dem Test)

    Da wo der Sprit rausgeflogen kommt ist der Vorlauf ..... oder meinst du wo an der Einspritzung der Vorlauf ist ?


    Sind keine Pfeile auf den Anschlüssen oder am Gehäuse im Bereich der Anschlüsse ??


    (Sorry, bin "Vergaser-Rentner" und habe mit SPI/MPI (noch) nichts am Hut)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!