Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Heizung hat getropft nach lösen am Armaturenbrett

  1. #1

    Heizung hat getropft nach lösen am Armaturenbrett

    Hallo
    Ich habe mal wieder eine vielleicht seltame frag.
    Ich habe gestern die Heizung vorne am Wahlhebel gelöst und herrunter gelassen so weit es ging.
    So hing die heizung einige stunden.
    Als ich sie dann wieder festgeschraubt habe ..also wieder hoch... fing sie an beiden seiten an zu tropfen aus dem Gehäuse.
    Das dauerte ca 1 Stunde ...jetzt ist sie wieder trocken!
    Was soll mir das sagen?
    Ist sie nun undicht oder nicht?
    und wenn ja wie kann es sein das sie nun dicht ist?
    Ich hoffe ihr habt eine Idee
    Mini Mayfair Sport 999ccm 41PS 1989

    http://mein-mini.16mb.com

  2. Also wenn sie tropft, wird sie wohl undicht sein....wo auch immer.
    Durch die Bewegung könnten Schlauchverbindungen oder was sonst bewegt wurde undicht geworden sein.
    Oder die Heizung ist durchgerostet und der verschlossene Heizungshebel verhindert massiven Wasseraustritt.
    Durch das runterklappen ist das Wasser dann irgendwo hingelaufen und durchs hochklappen konnte es dann tropfen.

    Aber das sind alles Spekulationen, bau die Heizung aus, mache das Gehäuse auf und untersuch den Heizungskühler. Ist dieser undicht, wirst Du es sehen.

  3. #3
    Dabei seit
    07 2001
    Ort
    Rodgau/Hessen
    Beiträge
    3.761
    Sehr wahrscheinlich ist die Anschluss Platte für die Schläuche am Wärmetauscher undicht. Diese kann man abschrauben und mit neuen O-Ringen abdichten. Ringe bekommt man in der Sanitärabteilung im Baumarkt...alte Ringe als Muster mitnehmen....
    gruss andy
    ------------------------------------------------
    Mini, you only get what you make of it!!!
    ------------------------------------------------
    Erfahrung lässt sich nicht "downloaden"!!!!!!!
    __________________________________________

    "Der Gebildete treibt die Genauigkeit nicht weiter, als es der Natur der Sache entspricht" Aristoteles

  4. "Als ich sie dann wieder festgeschraubt habe ..also wieder hoch... fing sie an beiden seiten an zu tropfen aus dem Gehäuse.
    Das dauerte ca 1 Stunde ...jetzt ist sie wieder trocken!
    Was soll mir das sagen?"

    Es war Flüssigkeit im Kühlkreislauf :-] und
    Es ist ein älteres Auto! und
    Kleinigkeiten muß der Minifahrer/in auch selbst beheben können. :-)

  5. #5
    Ach echt?
    Da ist Wasser drin?
    Mein Mini ist aber nicht so alt ...ich bin älter!
    Mini Mayfair Sport 999ccm 41PS 1989

    http://mein-mini.16mb.com

  6. "Da ist Wasser drin?"
    Nein, es sollte Kühlflüssigkeit sein und die setzt sich aus (am Besten destilliertes) Wasser und Frostschutzmittel zusammen.
    Was hat dein Alter mit dem Mini zu tun?
    Welcher Heizungskühler ist denn überhaupt verbaut, es gibt ja auch welche ohne die "O"Ringe.Wenn noch die Originalschläuche verbaut sind haben die sich gesetzt (geschrumpft,verhärtet) und sind durch das Herunterhängen der Heizungvon ihrem Sitz losgerissen.Eventuell die Schlauchklemmen nachziehen.Wenn das "Wasser" tatsächlich aus dem Heizungsgehäuse kam dann wie vorher schon geschrieben den Heizungskasten einmal komplett zerlegen und schauen wo die Flüssigkeit herkommt.Gute Gelegenheit den Ventilatormotor zu ölen und die Schaumgummis im Gehäuse zu erneuern.
    P.S. Ich bin auch älter als Dein alter Mini. :-) echt.

  7. #7
    Hab ich schon ....
    hab mir einen neuen Wärmetauscher bestellt .. Damit sollte das erledigt sein...
    Den Schaumstoff der Klappe habe ich erneuert rieselte ja nur so.
    was kann man denn um den Wärmetauscher machen ..muss ja was an Temperatur aushalten
    Mini Mayfair Sport 999ccm 41PS 1989

    http://mein-mini.16mb.com

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antriebswellen lösen?
    Von Ben-G im Forum Motor
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.07.2007, 10:04
  2. Bin auf der Suche nach 'nem Armaturenbrett
    Von NickKnatterton im Forum Teile gesucht
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.07.2005, 16:35
  3. Stoßdämpferschrauben lösen???
    Von speedcooper71 im Forum Fahrwerk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.05.2004, 13:13
  4. Lenksäulenschraube lösen
    Von curana im Forum Fahrwerk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.07.2003, 19:32
  5. Nabenmutter lösen?!
    Von Kojak im Forum Fahrwerk
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.07.2003, 21:09

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •