Frontschaden - Was tun?

  • Hallo zusammen,


    Am Montag erhielt ich leider einen unschönen Anruf von meiner Mutter. Auffahrunfall mit ihrem 97er MPI.

    Sie ist zum Glück glimpflich davon gekommen, leichtes Schleudertrauma.


    Davon abgesehen ist die Front nun mittelmäßig beschädigt, siehe Bilder.

    Da sie leider (ich konnte es kaum glauben) keine Kasko drauf hat, stellt sich mir die Frage: Was tun?

    Der Mini ist von 97, MPI, ca 70tkm immer gut gewartet (geschweißt :laughing:), beiges Teilleder in surf blue.

    Aus meiner Sicht wäre er jetzt nicht die Welt wert gewesen (relativ betrachtet). Unsere Werkstatt (Ford Händler, gute Bekannte) schätzen die Reparatur auf ca 5k€. Restwert geschätzt auch ca 5k€.

    Wie seht ihr das und macht das Sinn den aus wirtschaftlicher Sicht zu reparieren (Fzg Wert als reparierter Unfallwagen) oder verkaufen und nen neuen alten besorgt? Ich schwärmte ja schon immer für nen 13“ Mini :tongue:

    Minimale Grüße,


    Bunta

  • Vielleicht hilft ein Kommentar über die Bilder weiter😊, vielleicht auch nicht🤷‍♂️, weil etwas Kaffesatzleserei🙄 mittippt🤔:


    1. Sieht sehr mittig getroffen aus👍. Vielleicht ist der vordere Fahrschemel gar nicht krumm (schlimmer wäre ein "Vorfahrt nicht beachtet Unfall bestimmt 😲).

    2. Noch nicht Mal die Stoßstange ist betroffen (PS: hab meinen mit verdellter sogar gekauft!)

    3. Wenn der Airbag drin blieb, war der Aufprall ja nicht Sooooo😁 heftig...Gurtstraffer hat der MPI doch auch🤔? ...oder🤷‍♂️: ausgelöst?


    Folgende Überlegungen, ohne eine Reihenfolge daraus machen zu wollen ( bis auf Punkt1):


    1. Diese oben angesprochene Airbag Problematik vielleicht zuerst klären😁...da gibt es bestimmt Tipps, Ratschläge und Sicherheitsvorkehrungen

    (Meine, die Feuerwehr hat so nen Sicherheitsüberzieher für Lenkräder deren Airbag nicht ausgelöst haben, die kann man nach Vorschrift 🧐 vom Fachmann ausbauen lassen...)

    2. Motor läuft? Auto rollt gerade? Daher 🚜Fahrwerk nicht krumm. Bremst 👍auch gerade???

    3. Türspalte OK? Sind die Türen/Tür aufgesprungen nach dem 🤕Crasch? Lassen sich die Türen ohne Probleme schließen👍?

    4. Auto auf die Bühne🛠️: Ist der Rahmen vorne verzogen🙄? Sind die Verbindungen (4 Schrauben 🔩) zwischen Karosserie und Hilfsrahmen gebrochen, ist dort das Blech verbogen, ist dort der Hilfsrahmen gebrochen...ne Beschädigung/Verformung eben😲?


    M.E.: Nicht nen neuen Mini für 5K einfach kaufen, bei dem den du hast, weißt du, was du hast😋

    ( klingt das verständlich🤪?)...daher lieber, auf der Grundlage dieser beiden Fotos reparieren, weil ich schon andere Mini(s) gesehen habe, der viel viel mehr hatte🤫🤫🤫 und heute wieder fährt!

  • Wie sehen die Spaltmaße der A- und B-Säulen zu den Türen aus?

    Gehen die Türen wie normal auf und zu?

    Teppich an den Pedalen und an gleicher Stelle beim Beifahrer abheben:

    Ist die Feuerwend im Bereich der Rahmenstützen eingedellt?

    Wenn ja - Stark?

    Steht die Frontscheibe in einer Ecke (vermutlich unten rechts) raus?


    Wenn die Punkte unkritisch sind, dann ist nur der Vorderwagen verzogen und das Auto sollte mit 'wenig' Aufwand rettbar sein.

    Das ist fast schon normale Restaurationsarbeit eines MPIs


    Klar, Motor auf Risse prüfen.

    Hilfsrahmen ist sicher schrott...


    Edith sagt, der Volker war etwas schneller. :smile:


    Airbag: Joah....Batterie abklemmen und im Zweifel den Pralltopf abnehmen.

    Vielleicht nicht ständig mit der Nase direkt über'm Lenkrad hängen... :roll-eyes:

  • Nimm 4-5 Würfel zur Preisfindung mit. :roll-eyes:

    Unbeschädigte MPIs können auch 20.000 kosten. (Und haben dann gerne trotzdem diverse Durchrostungen)


    Rein Teile werden so 2-3.000 , abhängig von Teilequalität und vorausgesetzt bei unbeschädigtem Motor +

    Getriebe (Wovon ich aber ausgehe)


    Zzgl. Arbeitszeit xyz Euro (oder selber?)

    Zzgl. Lackieren (Metallic) xyz Euro


    Also die 5K Reparatur sind nicht zu hoch angesetzt.

  • @'Bunta-Fujiwara'


    Ohne jede Stellungnahme zur etwaigen Höhe des Schadens, denn das hat ja die Werkstatt mit Fahrzeug vor Ort schon getan, rein zur ursprünglichen Frage:"Diesen oder einen anderen ?"


    'Volker83' bringt es auf den Punkt :

    Beim vorhandenen Mini weiß 'frau' was sie hat. Sie kennt die echte Laufleistung und vorherige Wartung, Pflege.

    Am Markt befindliche Angebote sind erfahrungsgemäß immer um das eine oder andere bißchen geschönt.

    Und wieviel dieses bißchen dann tatsächlich ist, das möchte man doch gar nicht erst herausfinden müssen.


    Die Frage des wirtschaftlichen Wertes ist auch (fast) egal, weil nur zu entscheiden ist :"Ist es m i r das wert, nach Ausgabe der Summe 'X' meinen Mini wieder fahren zu können. ?"


    Da die Werkstatt zudem noch gut bekannt oder gar befreundet ist, besteht die Hoffnung, daß auch wirklich mit gutem Bemühen gearbeitet wird.

    Und allein das macht den Wert des späteren Ergebnisses aus, Handwerkliches Können zunächst einfach unterstellt.


    Andreas Hohls

    Alle Beiträge verstehen sich als rein sachliche Aussage und tolerieren Meinungen und Vorlieben eines Jeden, auch wenn sie konträr entgegenstünden.

  • Hey ho,

    Hab mir den Mini heute angesehen, konnte jedoch nicht auf ne Bühne.

    Hab ne Menge Bilder gemacht, die würde ich hier jetzt aber nicht alle rein stellen aber gern auf Nachfrage schicken.

    Unterm Strich folgende Erkenntnisse:


    - Türen waren nicht aufgesprungen, die Linke schließt so gut/ wie zu vor, die Rechte schließt nicht sauber.


    - Da aufgefahren auf nen SUV ist Stoßstange und das Blech augenscheinlich nicht betroffen sondern eben der obere Teil der Front. Daher konnte ich auch noch keinen Schluss zum Hilfsrahmen ziehen.


    - Scheibe und Anschlussblech sieht augenscheinlich gut aus, die nio Spaltmaße kommen von den Kotflügeln etc


    Ich würde jetzt noch mal eine Achsvermessung anstoßen und nach Sichtung des Rahmens bitten. Auch fraglich wäre ob der Motor noch original sitzt da es die Front auf den Ölfilter gedrückt hat.


    Davon abgesehen tendiert meine Mutter eher zu einer Reparatur als zum Verkauf, solang es kein wirtschaftlicher Totalschaden ist…


    Wie sehr ihr das, richtet man die Front oder muss die komplett neu? Das ist ja an sich alles eins/ verschweißt oder?


    PS: Laufleistung 54tkm

  • Soweit man auf den Fotos sehen kann, ist der "Einschlag" primär auf Höhe der Schweinwerfer erfolgt und hat den Rahmen nicht getroffen.


    Eine Achsvermessung würde da Aufschluss geben, wobei die selbst original nie 100%ig ist...


    Die Front zu richten könnte funktionieren, aber bei dem Auto wurden schon die Nähte zwischen Frontblech und Kotflügel unterhalb der Scheinwerfer "verschlossen"... Vermutlich weil da in der Falznaht schon Rost sitzt und so "verdeckt" wurde...


    Von daher würde sich ein Austausch der äußeren Bleche, Frontblech, beide Kotflügel und Haube schon anbieten.

    Die Motorraum-Seitenwände werden im oberen Bereich etwas gestaucht worden sein, was man aber in dem Zuge leicht richten kann, wenn man die Front anpasst. Evtl sind die Haubenscharniere etwas gestaucht worden oder nur im Verstellbereich verrutscht. Die ließen sich richten oder ggf einfach nur nachstellen.

    Die erforderlichen Blechteile sowie Scheinwerfer (komplette Einheiten), Blinker (komplett) und Grill kosten grob überschlagen, in bester Qualität, etwa 1200 € in GB.


    Bei den Scheinwerfern reichen ggf. auch die Einsätze und neue Lampenringe etc. wenn die Lampentöpfe und Stellmotoren OK sind, was den Preis ein wenig drückt. Blinker kann man, außer den linken, nicht wirklich erkennen, aber die kosten nicht viel...


    Dazu der Karosseriebauer, der alles einschweißen muss und die Teil-Lackierung...


    Man kann zwar bei den Blechteilen (Original vs Nachbau) noch einiges sparen, legt das Ersparte aber bei der erforderlichen Mehrarbeit des Karosseriebauers in der Regel wieder drauf...


    Bei dem, soweit ersichtlich guten Zustand und der geringen Laufleistung definitiv die Überlegung wert...


    Und die Mutter hat immer noch ihren "alten" geliebten Mini... :wink:


    Gruß, Diddi

  • ICH für meinen Teil würde das ganze Gewerk erstmal vorsichtig „ziehen“ und dann sehen was zu retten ist ...


    Solange der Ölfilter/ Ölfilterträger nicht zermatscht ist, hat deine Mutter offenbar nur „leicht angeklopft“ und der Motor hat nicht wirklich Druck bekommen.


    Oberhalb des Achsrahmens ist die Front sehr „weich“.

  • Post by miniforfun ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Das Richtigste wäre erst ziehen, bis es halbwegs wieder passt und danach werde n die verknorkelten Teile ersetzt. So hab ich das einmal gelernt. Durch das vorherige Ziehen/Richten passt alles besser. Da bei der MINI Front ja eh die braune Pest gerne wütet ist ein Tausch ja nicht verkehrt. Eine Vermessung vorher zur Bestandsaufnahme ist nicht verkehrt.


    ...und einen anderen Mini zu holen statt reparieren, heißt auch nur von vorn anzufangen.


    Gruß Andy

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!